MenüMenü

Euro: Nach unten abgesichert, nach oben gedeckelt

Die Notenbankpolitik beherrscht seit Monaten den Markt. Besser gesagt sind es die Spekulationen darüber, ob die EZB oder die Fed an ihren Stellschrauben drehen. EZB-Chef Draghi hält sich derzeit ungewohnt bedeckt, wenn es um weitere geldpolitische Maßnahmen zur Ankurbelung der Inflation und Wirtschaft geht.

Die Fed wird wohl frühestens im Dezember, vorausgesetzt die US-Wirtschaft sendet bis dahin keine Hiobsbotschaften, eine Zinsanhebung durchsetzen können. Es fehlen daher Impulse. Der Wechselkurs pendelt sich seit Tagen knapp oberhalb der 1,12er-Marke ein.

Nach unten ist der Kurs mit der runden Kursmarke und der aufwärts gerichteten Trendlinie gut abgesichert. Nach oben deckelt aber der Widerstandsbereich um 1,1270/80.

EUR/USD im aktuellen Tageschart – CFX Trader

euro-31

EUR/USD: Der Euro hat die 1,12er-Marke weiter verteidigen können.

Geduld, Geduld, Geduld

Der Widerstand wurde gestern angetestet. Einer der nächsten Versuche der Euro-Bullen, sich über die Kurszone um 1,1270/80 zu hieven, sollte dann aber gelingen. Der Euro bleibt gegenüber dem US-Dollar weiter leicht im Vorteil.

Entsprechend halte ich an meiner Long-Ausrichtung – Einstieg siehe grüner Kreis – weiter fest. Dennoch: Derzeit fehlen Impulse, die es Bulle oder Bär ermöglichen, markante Widerstände oder Unterstützungen zu überwinden.

Traden hat gegenwärtig auch viel mit Geduld zu tun. Vielleicht bringen die vielen Datenveröffentlichungen heute den Markt wieder mehr in Schwung? Von 14.30 bis 16 Uhr müssen eine Reihe von wichtigen US-Daten von den Marktteilnehmern aufgenommen und verdaut werden.

  • Tagestendenz EUR/USD: seitwärts/ aufwärts
  • Widerstände: 1,1270/80, 1,13, 1,1325, 1,1340, 1,1375, 1,14
  • Unterstützungen: 1,12, 1,11,1,10, 1,0965, 1,09,1,0825
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Till Kleinlein

Till Kleinlein ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Er wurde bereits sehr früh vom Börsenvirus infiziert.

Regelmäßig Analysen über Devisen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Till Kleinlein. Über 344.000 Leser können nicht irren.