MenüMenü

Euro: Kursrückgang kurzzeitig unterbrochen

Dank eines etwas besser als erwartet ausgefallenen Verbrauchervertrauen hievte sich der Euro wieder zurück über die 1,10er-Marke. Der nahende Brexit hat das Verbrauchervertrauen in der Eurozone kaum eingetrübt.

Dies wird aber heute bereits keine Rolle mehr spielen. Neben vielen US-Datenveröffentlichungen, die auf der Tagesagenda stehen, interessieren sich die Marktteilnehmer insbesondere für die Entscheidung der EZB. Wie wird EZB-Chef Draghi auf das Brexit-Votum reagieren?

Ein paar wenige Marktteilnehmer rechnen heute sogar mit einer geldpolitischen Maßnahme der EZB, denn Mario Draghi hat in der Vergangenheit immer wieder betont, dass er noch einen Pfeil im Köcher hat. Denke aber nicht, dass er diesen in der aktuellen Marktlage einsetzen wird.

Der Markt hat das Brexit-Votum schließlich schnell verdaut. Doch Hinweise auf die zukünftige Geldpolitik erwarte auch ich. Geldpolitische Maßnahmen oder deren Ankündigung würden den Euro belasten.

EUR/USD im aktuellen Tageschart – CFX Trader

euro (12)

EUR/USD: Der Euro konnte die 1,10er-Marke zurückerobern. Dieser Ausflug gen Norden sollte aber nur von kurzer Dauer sein.

Ich bin wieder investiert

Die regelmäßigen Leser des Devisen Monitor wissen: Nun bin ich wieder short im Euro (gegenüber dem US-Dollar). Mit dem Bruch der 1,10er-Marke wurde eine Short-Position eröffnet – wie in der letzten Ausgabe vorgegeben.

Auch wenn es jetzt erst einmal wieder zurück über die runde Kursmarke ging, die europäische Gemeinschaftswährung ist weiter im Short-Modus und entsprechend bin ich zuversichtlich für diesen Trade. Umso mehr, da es in letzter Zeit fast ausschließlich Gewinn-Trades mit meiner Swing-Trading-Strategie gab.

Doch genau hier lauert eine Gefahr: Nicht blenden lassen! Keine Strategie wirft dauerhaft nur Gewinne ab. Gewinnserien sind prima, enden aber irgendwann. Dies ist Teil des Spiels.

Daher: Normal weiter-traden und in Gewinnserien nicht die Positionsgrößen oder die Trade-Frequenz erhöhen – dies ist ein Fehler, den Trading-Anfänger in ihrer Euphorie gerne begehen.

  • Tagestendenz EUR/USD: seitwärts/ abwärts
  • Widerstände: 1,11, 1,1160, 1,12, 1,13, 1,1340, 1,1375, 1,14
  • Unterstützungen: 1,10, 1,0965, 1,09,1,0825, 1,08
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Till Kleinlein

Till Kleinlein ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Er wurde bereits sehr früh vom Börsenvirus infiziert.

Regelmäßig Analysen über Devisen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Till Kleinlein. Über 344.000 Leser können nicht irren.