MenüMenü

Euro: Keine Aktivierung des Short-Szenarios.

Mit dem ADP-Arbeitsmarktbericht wurde gestern ein Vorbote der so wichtigen US-Arbeitsmarktdaten, die am Freitag bekannt gegeben werden, veröffentlicht.

Die Zahl der Beschäftigen im Privatsektor hat stärker als erwartet zugelegt – erhoben durch den Arbeitsmarktdiensleister ADP. Entsprechend steigen nun die Erwartungen an die großen Arbeitsmarktdaten.

Der US-Dollar hat sofort auf die positiven Daten reagiert, zuletzt hatten US-Datenveröffentlichungen eher enttäuscht und den US-Dollar so unter Druck gebracht.

Durch die gestrige Gegenbewegung wurde das gestern von mir aufgezeigte Short-Szenario nicht aktiviert. Die Annäherung an den doppelten Widerstand fand nicht statt – bei etwa 1,13 verläuft nicht nur die untere Begrenzungslinie des früheren Aufwärtstrendkanals, sondern auch die abwärts gerichtete Trendlinie, die sich seit dem Generieren des Mai-Hochs ausgebildet hat.

EUR/USD im aktuellen Tageschart – CFX Trader

euro (18)

EUR/USD: Der US-Dollar zeigte gestern nach längerer Zeit wieder eine spürbare Gegenwehr.

Die Marktteilnehmer achten heute besonders auf die Veröffentlichung des ifo-Wirtschaftsklimaindex für die Eurozone, den US-Auftragseingängen und einem weiteren Vorboten der US-Arbeitsmarktdaten, den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe.

Stehe an der Seitenlinie

Für die Umsetzung mittelfristig ausgelegter Trading-Ideen sollten erst die US-Arbeitsmarktdaten abgewartet werden. Da gestern der Short-Einstieg verpasst wurde, begebe ich mich nun also an die Seitenlinie – zumindest was den Handel in diesem Währungspaar anbetrifft.

Beim Daytrading trade ich aber dennoch EUR/USD: Heute vornehmlich nach Erholungsbewegungen short an Widerständen.

  • Tagestendenz EUR/USD: seitwärts/ abwärts
  • Widerstände: 1,1160, 1,12, 1,13, 1,1340, 1,1375, 1,14, 1,1425
  • Unterstützungen: 1,11, 1,10, 1,0965, 1,09,1,0825, 1,08
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Till Kleinlein

Till Kleinlein ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Er wurde bereits sehr früh vom Börsenvirus infiziert.

Regelmäßig Analysen über Devisen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Till Kleinlein. Über 344.000 Leser können nicht irren.