MenüMenü

Digital Cash: Kennen Sie Dash?

Sollten Sie von der führenden Kryptowährung Bitcoin bereits überzeugt sein, ist die digitale Währung Dash eine von mehreren ganz hervorragenden Alternativen und Ergänzungen. Dash ist eine Kryptowährung, die auf einem Bitcoin-Netzwerk basiert.

Dash-Transaktionen werden dabei beinahe sofort bestätigt, was durch den Einsatz des sogenannten Masternode-Netzwerks möglich wird.

Dash steht als Kurzbezeichnung für Digital Cash, also digitales Bargeld. Dash ist eine schnelle und effiziente Kryptowährung. Dash hat erfolgreich eine Funktion namens InstantSend implementiert, welche Transaktionen fast sofort möglich macht.

Dash beruht nicht nur auf der Rechenleistung der Miner wie beispielsweise beim Bitcoin, sondern auch auf einem Netzwerk sogenannter Masterknoten (Masternodes), welche die besonderen Merkmale von Dash erst war ermöglichen und die demokratisch über mögliche Finanzierungen abstimmen.

Dash basiert auf dem interessanten Konzept von CoinJoin

Dash ist ein Kind des Konzeptes CoinJoin. CoinJoin ist ein Verfahren, um Transaktionen zu mischen und so die Privatsphäre zu verbessern. Bei Bitcoin ist das auch möglich, allerdings nur über Dritte, denen man zumindest zum Teil vertrauen muss.

Dash hingegen hat das Verfahren so umgesetzt, dass es Teil des Protokolls ist. Auch Dash hat eine Limitierung. Es werden maximal 22 Millionen Coins erzeugt (gemined).

Dash steigert die Anonymität von digitalem Geld!

Eine Transaktion besteht aus Inputs und Outputs. Beide sind mit Adressen verbunden. Man nimmt Inputs von einer oder mehreren Adressen, und macht daraus Outputs, die zu einer oder mehreren Adressen führen.

Das zusammen ergibt die Transaktion. Weil diese transparent in der Blockchain steht, ist Bitcoin nicht zwingend anonym, vielmehr können die Teilnehmer über die Online-Adresszuordnung sehr wohl ermittelt werden.

CoinJoin funktioniert nun vereinfacht gesagt so, dass einfach alle Inputs und Outputs der Transaktionen in der Blockchain verschmolzen werden. Diese Vorgehensweise hat aus meiner Sicht sehr viel Potential. Dash optimiert dadurch das Verfahren, das bei Bitcoin immer wieder für Kritik sorgt.

Die Masternode-Struktur hält das Netzwerk auch bei großer Last aufrecht, die Funktion PrivateSent verbessert die Privatsphäre und Fungibiliät.

Die Funktion InstantSent ermöglicht das Bezahlen vor Ort in Echtzeit und die dezentrale Konzeption des Dash-Netzwerks, trägt dazu bei, einen Konsens über die weitere Entwicklung zu finden und zu bekräftigen. Dash ist somit ein interessantes, alternatives Cryptocoin-Konzept.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Markus Miller

Markus Miller (geb.: 1973) ist ein gefragter Experte, wenn es um das komplexe Thema internationale Vermögensstrukturierung und die globale Steuerung von Vermögenswerten geht.

Regelmäßig Analysen über Devisen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Markus Miller. Über 344.000 Leser können nicht irren.