MenüMenü

Handelsbilanz 2019 dürfte Trump missfallen

Die Handelsbilanz 2019 dürfte Donald Trump einmal mehr überhaupt nicht schmecken: Erneut erzielte die Bundesrepublik im Außenhandel mit den Vereinigten Staaten den höchsten Überschuss. Insgesamt summierte sich dieser auf mehr als 47 Milliarden Euro.

Deutsche Exporteure lieferten Waren im Wert von 118,7 Milliarden Euro in die USA, die damit nach wie vor der wichtigste Absatzmarkt deutscher Exportgüter bilden. Auf Rang zwei liegt Frankreich mit knapp 107 Milliarden Euro, auf Platz drei folgt China: Ins Reich der Mitte exportierten deutsche Unternehmen im vergangenen Jahr Waren im Wert von 96 Milliarden Euro.

Umgekehrt wurden 2019 Waren im Wert von 109,7 Milliarden Euro aus China nach Deutschland importiert – ein Plus von 3,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Aus den USA wurden Importe in Höhe von gut 71 Milliarden Euro registriert, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix-Reinecke
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Felix Reinecke. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz