MenüMenü

Neuer Rekord bei der Verschuldung der Welt!

Die Edelmetallpreise waren in der letzten Zeit teilweise stark rückläufig. Ausgehend von Spekulationen um ein Ende der ultralockeren EZB-Geldpolitik in Kombination mit einer US-Zinswende. Das sind für mich keine belastbaren Argumente gegen Edelmetalle. Gold und Silber bleiben enorm wichtig für die Gegenwart und Zukunft!

Geld ist Kredit: Edelmetalle schützen vor den Risiken

Einer der wichtigsten Grundlagen, warum Edelmetalle einer der wichtigsten Vermögensbausteine sein müssen, zeigt ein aktueller Blick auf die gigantischen Schuldenberge dieser Welt. Geld ist nichts Anderes als Kredit. Gold und Silber hingegen sind reale Werte ohne anhaftende Schulden.

Der weltweite Schuldenstand steigt auf ein neues Rekordniveau

Der internationale Währungsfonds (IWF) schlägt aktuell wieder einmal Alarm. Im vergangenen Jahr haben die weltweiten Schuldenberge einen neuen Rekordstand, von fast schon unglaublichen 152 Billionen US-Dollar erreicht. Laut der statistischen Erhebung des IWF wurden dabei öffentliche Verpflichtungen, Verbindlichkeiten privater Haushalte und unternehmerische Schulden in die Berechnung der Schuldenlasten mit einbezogen. Die nach vor großen Kreditverbindlichkeiten des Finanzsektors, der Banken und Versicherungen sind in der IWF-Analyse dabei noch nicht einmal berücksichtigt.

Die Weltverschuldung beträgt 225 Prozent der Weltwirtschaftsleistung

Rund ein Drittel, also 50 Billionen US-Dollar der Schulden schreibt der IWF den öffentlichen Haushalten zu. Insgesamt liegt die Weltverschuldung bei ungefähr 225 Prozent der gesamten Weltwirtschaftsleistung. Die USA und China – als größte Volkswirtschaften – tragen dabei einen sehr großen Anteil zur Weltverschuldung bei.

Versichern Sie sich gegen den rollenden Schneeball!

Diese gigantischen Schuldenberge sind ein immer stärker werdendes Risiko für die Stabilität unseres derzeit noch bestehenden Geld- und Währungssystems. Basierend auf einer ungedeckten Kreditschöpfung aus dem Nichts oder zumindest fern der realwirtschaftlichen Fakten.

Das ist vergleichbar mit einem rollenden Schneeball. Aus diesem Grunde rate ich zur Strukturierung von Geld- und Kapitalanlagen in Ländern, die faktisch keine Staatsverschuldung haben. Dazu zählt das schuldenfreie Fürstentum Liechtenstein mit seinem Banken- und Versicherungssystem. Mein Finanzplatz und meine Haftungsschutz-Oase Nr. 1 in Europa.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Markus Miller

Markus Miller (geb.: 1973) ist ein gefragter Experte, wenn es um das komplexe Thema internationale Vermögensstrukturierung und die globale Steuerung von Vermögenswerten geht.

Regelmäßig Analysen über Börsenwissen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Markus Miller. Über 344.000 Leser können nicht irren.