MenüMenü

Krisensichere Investments: Dividendentitel jetzt zu Schnäppchenpreisen

Das Hü und Hott an den Börsen setzt sich fort und wird uns dieses Jahr voraussichtlich auch noch etwas länger begleiten.

Der DAX konnte sich im gestrigen Handelsverlauf über die Marke bei 9.800 Zählern schwingen, heute geht es im Galopp wieder abwärts.

Vollkommen verständlich, dass Anleger sich derzeit die Fragen stellen: „In was soll ich denn jetzt noch investieren?“ und „Soll ich überhaupt noch investieren?“

Entwarnung, dass die Korrekturphase beendet ist, kann ich Ihnen an dieser Stelle leider noch nicht geben. Was ich jedoch kann, ist, Ihnen Antworten auf die beiden obigen Fragen zu liefern:

„Aber ja sollen Sie investieren, denn es gibt immer Investments, die auch den stärksten Kurseinbrüchen trotzen.“ Und auch wenn es auf dem Börsenparkett einmal abwärts geht, rentieren Aktien auf lange Sicht immer noch besser als jedes Sparbuch.

Wenn Sie also jetzt etwas für Ihre Altersvorsorge tun wollen, haben Sie fast keine andere Wahl, als auf ein solides Wertpapier, welches den Anteil an einer Gesellschaft verbrieft, zu investieren.

Investieren Sie in Basisinvestments

Aber: Investieren Sie bitte nicht in jeden x-beliebigen Titel, sondern werfen Sie Ihr Augenmerk vor allem auf sogenannte Basisinvestments, die auch in Krisen relativ stark sind und einfach in jedes vernünftig geführte Langfristdepot gehören.

Unter Basisinvestments verstehe ich natürlich auch grundsolide Dividendentitel, die ihren Aktionären Jahr ein Jahr aus oder in den USA teilweise auch monatlich eine staatliche Dividende auszahlen.

Schauen Sie sich nur die Dividendenkönige aus dem DAX an: So liegen die Dividenden-Renditen von Allianz, Munich Re und Daimler bei durchschnittlich 4,2%.

Dividenden-Rekordjahr voraus

Allein in 2015 haben deutsche Unternehmen die Rekordsumme von 29,9 Mrd. Euro an Dividenden ausgeschüttet. In diesem Jahr könnte noch einmal eine Schippe draufgelegt werden.

Einige Analysten erwarten, dass die Ausschüttungen im DAX in 2016 erstmals die 30-Mrd.-Euro-Marke überspringen werden. Insgesamt werden die deutschen Konzerne Schätzungen zufolge rund 45 Mrd. Euro Dividende zahlen.

Dabei rechnet das Gros der Analysten damit, dass 25 der 30 DAX-Konzerne im kommenden Jahr mehr ausschütten werden als in 2015.

Wann muss ich eine Aktie kaufen, um Dividende zu erhalten?

Aktuell befinden wir uns in einer umfassenden Korrekturphase. Wer die bevorstehende Ausschüttungsparty vorzeitig verlässt, weil die Stimmung auf dem Parkett aktuell einen kleinen Tiefpunkt erreicht hat, der würde quasi gehen, wenn es am schönsten ist und damit einen warmen Ertragsregen verpassen.

Um die Dividende zu erhalten reicht es normalerweise, wenn die Aktie am Tag der Hauptversammlung in Ihrem Depot eingebucht ist. Bei deutschen Unternehmen wird dann am Tag nach der Hauptversammlung die Dividende ausgezahlt.

Der Titel wird an diesem Auszahlungstag dann „ex Dividende“ – also mit einem um die Dividende bereinigten Kurs gehandelt. Ausländische Firmen schütten ihre Gewinnbeteiligungen häufig zweimal pro Jahr oder sogar im Quartalsrhythmus aus.

Eine genaue Beschreibung, an welchem Tag die Auszahlung erfolgt und wann Sie die Aktie im Depot haben müssen, um überhaupt dividendenberechtigt zu sein, finden Sie in der Regel auf den Internetseiten der jeweiligen Unternehmen unter der Rubrik Investor Relations. Die Unterpunkte heißen meist „Dividends“ oder „Shareholder Information“.

Dividenden-Titel lukrativ für Ihr Depot

Unternehmen, die ihren Aktionären regelmäßig stattliche Dividenden ausschütten, glänzen meist auch mit einer Performance, die sich ebenfalls sehen lassen kann. Wie lukrativ Dividenden-Titel für Ihr Depot sein können, zeige ich Ihnen am Vergleich zwischen dem DAX-Kursindex und dem DAX-Performance-Index.

In den Nachrichten wird, wenn der DAX-Stand genannt wird, immer der Performance-Index herangezogen. Er bildet die Kursentwicklung inklusive Dividenden ab. Der Kursindex hingegen stellt lediglich die Kursentwicklung der 30 im DAX gelisteten Titel dar.

Zurzeit steht der DAX-Kursindex bei etwa 4.894 Punkten. Der DAX-Performance-Index bei 9.788 Punkten. Rechnen Sie selbst, die Dividenden machen unfassbare 50% des Ergebnisses aus. Können Sie da noch auf Dividendentitel in Ihrem Depot verzichten?

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Kathrin Dörfeld

Kathrin Dörfeld betreut als Redakteurin den neuen Dienst Aktien Daily.

Regelmäßig Analysen über Börsenwissen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Kathrin Dörfeld. Über 344.000 Leser können nicht irren.