MenüMenü

Die Volumenwelle – Ein einfaches Handelssystem erklärt

Innerhalb des Börsendienstes „VolumenTrend-Trader“ gibt es eine Handelsstrategie, die in allen Marktphasen angewendet werden kann. Es ist die Strategie der Volumenwelle.

Einfaches Handelssystem

Profis wissen, kein Handelssystem kann in allen Märkten gleichmäßig erfolgreich sein. Deshalb gibt es bei einem Trader bessere und schlechtere Zeiten. Das gehört zum Trading wie Ein- und Ausatmen zum Leben.

Man kann jedoch die schlechten Handelsphasen vermindern, wenn man sich auf eine Strategie konzentriert, die extrem einfach konstruiert ist. Verknüpft mit einer guten Ausstiegstaktik werden potenzielle Verluste minimiert und Gewinne maximiert.

Kurse bewegen sich in Wellenform

Jeder Kurs-Chart besteht aus Kurswellen. Je nach erwünschtem Zeithorizont (z.B. Monats-, Wochen oder Tages-Charts) lassen sich dann Einzelwellen erkennen. Grundsätzlich sind auch Intraday-Charts für Wellenanalysen geeignet. Hierbei bedarf es aber einer gewissen Erfahrung, denn das Intraday-Handelsvolumen ist erheblichen Tagesschwankungen unterworfen. Das Ziel der Wellenanalyse ist die Unterscheidung von starken und schwachen Kurswellen.

Für die Strategie der „Volumenwelle“ gilt folgende Grundregel:

Findet man eine Kurswelle vor, in der mindestens drei gleichgerichtete Candles überdurchschnittliches Volumen aufweisen, dann deutet dies auf eine Volumenwelle hin. Dabei sollte die letzte Candle der Volumenwelle niemals das geringste Volumen der drei Candles aufweisen.

Grafische Darstellung der Volumenwelle

Bild: Grundschema der Volumenwelle im Long-Einstieg.

Die Volumenwelle 1 ist so stark, dass sie zur Ausbildung der Welle 3 führt. Der Einstieg erfolgt dabei in der Welle 2 oder beim Ausbruch der Welle3, wenn der Höchstkurs der Welle 1 überwunden wird.

Aufgehoben wird die Wirkung einer Volumenwelle nur dann, wenn sich anschließend eine Volumenwelle in die entgegengesetzte Richtung ergeben sollte. Ebenso sollte bei einer aufwärtsgerichteten Volumenwelle das Tief der Welle 1 in der Korrekturbewegung nicht unterschritten werden.

Der Erfolg der Volumenwelle

Die Volumenwelle bietet eine Prognose für zukünftige Kurse. Dabei handelt es sich um nichts weiter, als eine statistische Wahrscheinlichkeit. Steigt man zum Beispiel innerhalb der Welle 2 in Richtung der Volumenwelle in den Markt ein, dann wird die Spitze der Volumenwelle (Welle 1) zu circa 70% berührt. Der VolumenTrend-Trader arbeitet mit solchen Wahrscheinlichkeiten, um dauerhafte Profite aus dem Markt zu ziehen.

Volumenwellen am praktischen Beispiel

Bild: Beispiel mit drei Volumenwellen (siehe Pfeile) bei der französischen Aktie Carrefour

Mit diesem effektiven Trick der Volumenwelle können auch Sie ein beeindruckendes Handelsergebnis erzielen. Im oberen Bild sehen sie beispielhaft drei Volumenwellen.

Ich kann Ihnen helfen

Ein guter Trader fühlt stets den Puls des Marktes. Niemand kann Ihnen mit 100%iger Sicherheit sagen, in welche Richtung sich der Markt bewegen wird. Deshalb orientieren sich alle Top-Trader an Wahrscheinlichkeiten. Wenn Sie stets mit einem Wahrscheinlichkeitsvorteil in den Markt gehen, dann werden Sie auch Gewinne erwirtschaften. Das ist das Grundprinzip des Börsendienstes VolumenTrend-Trader.

Solche und viele weitere Hinweise nutzen meine Leser und ich im VolumenTrend-Trader, um an den anderen Anlegern einen entscheidenden Schritt voraus zu sein. Wenn auch Sie zu den Börsen-Gewinnern gehören wollen, klicken Sie bitte hier.

Viel Erfolg und herzliche Grüße,

Ihr Christian Lukas

Chefanalyst VolumenTrend-Trader

P.S.

Im oberen Bild haben wir bei der dritten Volumenwelle unseren realen Einstieg und Ausstieg eingezeichnet. Mit Hilfe eines Zertifikates haben wir einen Gewinn von 25% in nur sieben Handelstagen erzielt.

Testen Sie den VolumenTrend-Trader.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten