MenüMenü

Börsen-Trend bei Aktienkursen

Börsentendenzen können Ihnen sagen, ob die Aktienkurse weiterhin fallen oder steigen werden. In der Börsensprache heißen geringfügige Aktienkursveränderungen gehalten, gut behauptet, knapp behauptet oder widerstandsfähig.

Ansteigende oder stark ansteigende Aktienkurse nennen die Börsianer freundlich oder fest. Fallende bis stark fallende Aktienkurse heißen nachgebend oder schwach. Diese Bezeichnungen gebrauchen Aktionäre für Börsentendenzen. Hält eine Tendenz über einen längeren Zeitraum an, wird sie zu einem Börsen-Trend.

Wenn Sie sich nach allen Informationen und Analysen über Ihre Aktienkaufentscheidung noch unsicher sind, dann betrachten Sie den Trend und entscheiden Sie nach diesem.

Börsentrend am Beispiel der Deutschen Telekom AG

Schauen Sie sich dazu die Aktie der Deutschen Telekom AG an. Im November 1996 startet die Aktie mit umgerechnet 14,57 Euro und klettert bis zum März 2000 auf 103,90 Euro. Ab 1998 gibt es einen klaren Aufwärtstrend. Hätten Sie Ihre Kaufentscheidung vom Trend abhängig gemacht, wären Sie bei etwa 30 Euro eingestiegen.

Ab März 2000 fiel der Aktienkurs stark, der Trend kehrte sich um. Wären Sie hier der Tendenz gefolgt, hätten Sie die Telekom-Aktien im Sommer 2000 zu einem Aktienkurs zwischen 70 und 80 Euro verkauft. Spätestens beim Durchbrechen der 200-Tage-Linie sendete die Aktie starke Verkaufssignale und ein Verkauf bot sich an.

Sehen Sie sich das Beispiel in der folgenden Chartgrafik an. Die blaue Linie zeigt Ihnen den Aktienkursverlauf der Deutschen Telekom Aktie an. Im Vergleich sehen Sie mit der roten Linie die DAX-Entwicklung im gleichen Zeitraum. In grün sehen Sie die 200-Tage-Linie. Deutlich erkennen Sie in diesem Beispiel den Trend an der 200-Tage-Linie.

Chartanalyse am Beispiel der Deutschen Telekom Aktie

(Abb.: www.ariva.de, Chartanalyse am Beispiel der Deutschen Telekom Aktie, grüne Linie = 200-Tage-Linie, rote Linie = DAX-Entwicklung)

Wenn Sie Ihre Kauf- und Verkaufsentscheidungen vom Trend abhängig machen, gelingt es Ihnen zwar nicht, die Hoch- und Tiefpunkte zu erwischen. Sie können mit diesem Vorgehen trotzdem gute Gewinne realisieren und sich vor großen Verlusten schützen.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Investor Verlag

Das Team von Investor-Verlag.de informiert Sie fundiert über die aktuellen Entwicklungen auf den weltweiten Finanzmärkten - egal ob über Aktien, Devisen oder Rohstoffe.

Regelmäßig Analysen über Börsenwissen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Investor Verlag. Über 344.000 Leser können nicht irren.