MenüMenü

Trading Tipp: Wie Sie falsche Ausbrüche von wahren unterscheiden

Wer von uns kennt dies nicht? Eine Aktie bricht aus und wir würden alle gerne wissen, ob der Ausbruch nachhaltig ist oder nicht. Drei Kriterien von vielen, mit denen Sie ein wenig Ihre Chancen erhöhen können, richtig zu liegen, sind:

  1. Achten Sie auf den P&F Chart. Ist dort auch ein Kaufsignal zu sehen? (P&F Charts gibt es z.B. unter www.tradesignalonline.de).
  2. Ist der Ausbruch mindestens vom doppelten Volumen wie sonst begleitet?
  3. Nutzen Sie gleitende Durchschnitte (es gibt verschiedene Methoden). Eine von vielen Möglichkeiten wäre zu sehen, ob der EMA(20) überhalb des EMA(40) notiert (im Falle bullischer Bewegungen; bärische Bewegungen umgekehrt analog).

Natürlich können Sie auch hiermit noch falsch liegen, aber diese drei Kriterien sollten Ihre Sicherheit beim Ausbruchstrading sichtbar erhöhen.

Weitere News zum Thema Börsen- / Tradingtipps

Acht häufige Fehler an der Börse

Absicherung gegen Kursverluste

Von diesen 5 Edelmetallen haben Sie noch nie gehört

Wie Sie falsche Ausbrüche von wahren unterscheiden

Erfolgreicher mit Optionsscheinen handeln

Absicherungsstrategien gegen Kursverluste

Wie Sie Wechselkursschwankungen per Optionsschein absichern

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Alexander Hahn

Alexander Hahn stieß Ende 2007 zum Investor Verlag und ist Chefanalyst des kostenlosen Newsletters Value Daily.

Regelmäßig Analysen über Börse erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Alexander Hahn. Über 344.000 Leser können nicht irren.