MenüMenü

Money Management und Zinseszinseffekt

von Rüdiger Maaß

wir arbeiten weiterhin an dem Thema Zinseszinseffekt in Verbindung mit Money-Management.

Manche Trader glauben, dass man das schnelle Geld an der Börse machen kann und im Handumdrehen ein Millionär ist. Bitte glauben Sei mir – das passiert nur in seltenen Ausnahmefällen.

Grundsätzlich ist die Börse ein Geschäft wie jedes andere. Man beginnt im kleinen Rahmen und erarbeitet sich mit dem ausgereiften Businessplan langsam und kontinuierlich ein akzeptables Einkommen und Vermögen.

Peter hat sein Studium beendet und möchte ein zusätzliches monatliches Einkommen erzielen, sein Vermögen aufbauen und ein guter Trader werden. Er hat während seines Studiums gelernt, dass ein Business nur erfolgreich ist, wenn man einen kurz-, mittel- und langfristigen Plan erstellt hat.

1. Sein Startkapital beträgt 2.500,– Euro.

2. Er möchte nach dem ersten Monat Euro als zusätzliches Taschengeld von 180 Euro entnehmen. Nach drei Jahren soll das zusätzliche monatliche Einkommen 2300 Euro betragen.

3. Gleichzeitig soll das Vermögen nach dem ersten Jahr auf 5.000 Euro wachsen. Nach drei Jahren möchte er 30.000,– Euro besitzen.

Peter erstellt einen Plan.

Mit seinem Startkapital von 2500 Euro möchte er monatlich 15 % mit Derivaten an der Börse verdienen und 50 Prozent von seinem Gewinn entnehmen. Er arbeitet 16 Tage im Monat und muss pro Tag 23 Euro verdienen, damit er sein Ziel erreicht.

Nach den ersten Monaten bemerkt er, dass sein Vermögen zwar langsam wäscht und sein Taschengeld auch langsam steigt, aber er ist unzufrieden, weil er viel Arbeit investiert und der Erfolg verhältnismäßig klein ist.

Nach einem Jahr hat er sich 4 Tage pro Woche mit der Börse beschäftigt und dafür nur ein kleines monatliches Einkommen von 400 Euro erarbeitet. Auf seinem Konto stehen jetzt 5.000 Euro. Ein ganzes Jahr geschuftet und nur 3000 Euro mehr auf dem Konto. Wie sollen daraus nach drei Jahren 30.000 Euro werden?

Chart

Peter will aufgeben.

Sein Freund Paul rät ihm:" Denk an den Zinseszinseffekt. Du hast die Regeln eingehalten, keine großen Verluste produziert und schon ein Menge dazu gelernt. Halte mindestens noch ein Jahr durch."

Peter schöpft wieder Mut und arbeitet ein weiteres Jahr an seinem Projekt.

Am Ende des zweiten Jahres wird sein Freund Paul zu einem festlichen Essen eingeladen. Peter hat das zweite Jahr durchgehalten und ist seinem Ziel viel näher gekommen.

Sein Vermögen ist in zwei Jahren 2500 Euro auf 13.000 Euro gewachsen und er kann über ein monatliches zusätzliches Einkommen von 989 Euro verfügen.

Peter geht mit neuer Kraft in das dritte Jahr. Er arbeitet gewissenhaft und hält sich während des ganzen Jahres an die Tradingregeln. Er schafft es auch in diesem Jahr 15 Prozent pro Monat zu erwirtschaften. Peter hat maximal 3 Prozent von seinem Kapital ins Risiko gesetzt und die Stopps nicht zu seinen Lasten verändert.

Chart

Peter ist glücklich

Nach drei Jahren harter Arbeit hat er sein Ziel erreicht. Sein Kontoauszug zeigt ein Guthaben von 31.000 Euro und er hat sein monatliches Einkommen auf 2300 Euro erhöht.

Chart

Mit einem Startkapital von 5000 Euro und unter gleichen Bedingungen würde nach drei Jahren ein Vermögen von 62.000 Euro und ein monatliches Einkommen von 4700 Euro entstehen.Legt man ein Startkapital von 10.000 Euro zugrunde, entsteht ein Vermögen von 125.000 Euro und ein monatliches Einkommen von 9.400 Euro.

Je länger der Zinseszinseffekt wirkt, desto größer ist der Erfolg.

Diese Beispiele sind fiktiv. Es ist wahrscheinlich, dass in der Praxis Monate mit Verlusten entstehen und die Entwicklung nicht so gleichmäßig verläuft. Es soll nur deutlich gemacht werden, dass ein Trader mit Fleiß, Ausdauer, Konsequenz, einem guten Money-Management, einem guten Tradingsystem und dem Zinseszinseffekt, langfristig ein Vermögen aufbauen kann.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Investor Verlag

Das Team von Investor-Verlag.de informiert Sie fundiert über die aktuellen Entwicklungen auf den weltweiten Finanzmärkten - egal ob über Aktien, Devisen oder Rohstoffe.

Regelmäßig Analysen über Börse erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Investor Verlag. Über 344.000 Leser können nicht irren.