MenüMenü

Kapitalwellen: 5 wichtige Assetklassen für Sie analysiert (Teil 3/3)

Die Anlageklasse der festverzinslichen Vermögenswerte ist wohl die wichtigste von allen.

Da es eine Menge von Anleihen und festverzinslichen Wertpapieren gibt, in die man investieren kann, ist diese Vermögensklasse wichtig weil sie ein „Guckloch“ in Richtung der Zinssätze ist. Nichts erschafft so gigantische Kapitalwellen wie Zinsänderungen.

Kapitalwellen-Assetklasse Nummer 3: festverzinsliche Vermögenswerte

Wenn Sie ein Frühwarnsystem zum Absichern Ihrer Investments oder wenn Sie nach neuen Investmentgelegenheiten suchen, schauen Sie auf den Anleihenmarkt und lassen Sie die Entwicklung der Zinssätze mit in Ihre Entscheidungsfindung einfließen.

Als die Aktienmarktrallye im März 2009 begann, wurden die Investoren, welche darauf wetteten, dass die US-Staatsanleihen fallen werden, verbrannt. Wenn Sie das übergeordnete Bild verstanden und gleichzeitig gewusst hätten, dass die Fed und die Regierung Obama beabsichtigen, die Zinsen unter allen Umständen auf einem künstlich tiefen Niveau zu lassen, dann hätten sie sogar an der Rallye der Staatsanleihen partizipieren und davon profitieren können.

Letztendlich werden die Zinssätze wieder steigen. Wenn Sie diesen Moment richtig timen, können Sie mit dieser Bewegung ordentlich Geld machen, während diejenigen, welche ihre Augen nicht auf den Preis gerichtet haben, es mit Fassung werden ertragen müssen.

Wie können wir also wissen, wann Zinssteigerungen anstehen?

  • Achten Sie auf die Untertöne der Politiker
  • Achten Sie auf die Steuer und Ausgaben-Politik
  • Achten Sie auf die weltweite Risikoaversion
  • Achten Sie auf die Spreads der Bonds

Und Bewegung bei den Zinssätzen beeinflusst direkt die größte Assetklasse von allen – Währungen…

Kapitalwellen-Assetklasse Nummer 4: Währungen

Investoren, welche den Währungsmarkt nicht spielen, kommen nicht in den Genuss eines Marktes, in welchem Sie mit wenig Geld und einem passenden Hebel Ihre Einsätze verdoppeln, verdrei- oder vervierfachen können.

Makropolitische Entscheidungen beeinflussen die Zinssätze und die Beziehungen der Währungen untereinander. Um die großen Bewegungen der Währungen nicht zu verpassen…:

  • Achten Sie auf die Handels-, Steuer-, Ausgaben-, und Regulierungspolitik der Staaten.
  • Achten Sie darauf, was gerade politisch in Europa passiert. Das größte Geld können Sie mit den Bewegungen zwischen dem Pfund, dem Dollar und dem Euro verdienen.

Kapitalwellen-Assetklasse Nummer 5: Rohstoffe

Die letzte große Assetklasse, mit welcher Investoren eine Menge verdienen können, sind Rohstoffe.

Sie müssen diese nicht alle beobachten… nur diejenigen, welche am meisten Ihr Leben beeinflussen. Dazu gehören Öl, Benzin, Erdgas, Agrarprodukte und natürlich Edelmetalle wie Gold und Silber.

Welche Faktoren beeinflussen am meisten die Rohstoffe?

Die Politik ist steht hier an erster Stelle. So wird die Nachfrage für die meisten Hauptrohstoffe zum Beispiel davon abhängen, ob Peking Chinas Wachstum bremst oder nicht.

Wenn die Weltwirtschaften versuchen werden, ihr Wirtschaftswachstum durch Exporte zu stützen, dann wird dies die Nachfrage nach Rohstoffen ebenfalls steigern. In der Tat wird ein sich verlangsamenderes globales Wachstum die Rohstoffvorräte wachsen und damit die Preise sinken lassen.

Und der Kern dieser beiden Szenarien wird eine Serie von makropolitischen Entscheidungen sein, welche diese Bewegungen in Gang setzt.

Ganz gleich in welche Richtung sich die Assetpreise bewegen, ein Punkt ist gewiss: Wenn Sie die richtigen Kapitalwellen aufspüren und Ihre Trades zeitlich korrekt ansetzen, bieten Rohstoffe eine großartige Möglichkeit, Ihr Portfolio zu diversifizieren und diesem Raketentreibstoff hinzuzufügen.

Regeln für sicheres Kapitalwellensurfen

Es ist leicht, sich in Makrotrends und verschiedenen Assetklassen zu positionieren.  Es gibt eine Vielzahl von großartigen ETFs, wenn Sie nicht direkt in Anleihen, Währungen und Rohstoffe investieren wollen.

Sie können alle diese fünf Assetklassen in beide Richtungen handeln. Wenn Sie nur die Aufwärtstrends spielen, verpassen Sie die andere Hälfte der Action.

Denn denken Sie daran: Im Allgemeinen ist es so, dass wenn Märkte fallen die Geschwindigkeit der Bewegung größer ist, als wenn diese steigen. Der Grund liegt darin, dass Angst viel kraftvoller ist als die Gier.

Investoren müssen sich mit der Realität abfinden, nämlich dass Buy-and-Hold-Strategien nahezu vollständig gescheitert sind. Sie sind gescheitert, weil sich die Welt verändert hat – aber die meisten Investoren haben sich nicht verändert.

Da die Investmentgelegenheiten an Größe, Geschwindigkeit und Umfang zugenommen haben, fließt das große Kapital mit der Geschwindigkeit eines Mausklicks in eine Assetklasse, einen Markt, eine Industrie und in Aktien rein und wieder raus.

Stellen Sie sicher, dass Sie die richtige Welle reiten.

Erfolgreiches Investieren wünscht Ihnen

Shah Gilani

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Investor Verlag

Das Team von Investor-Verlag.de informiert Sie fundiert über die aktuellen Entwicklungen auf den weltweiten Finanzmärkten - egal ob über Aktien, Devisen oder Rohstoffe.

Regelmäßig Analysen über Börse erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Investor Verlag. Über 344.000 Leser können nicht irren.