MenüMenü

Börse: Einfach, aber wahr – “Der Gewinn liegt im Einkauf!”

Eine sehr alte und sehr wahre Weisheit der Kaufleute lautet: „Der Gewinn liegt im Einkauf“. Das Gleiche gilt für die Börse. Wenn Sie günstig einsteigen, dann müssen Sie gar nicht am Top verkaufen, um einen tollen Gewinn zu machen. Das ist das Kern-Problem der Anleger, die immer zu teuer einsteigen: Sie müssen neue Höchstkurse bei einer Aktie sehen, um überhaupt einen Gewinn zu erzielen.

Und niemals können Sie an einer Börse günstiger kaufen als nach einem Crash. Denn durch die negative Börsenpsychologie fallen die Aktien in der Endphase eines Crashes sogar tiefer, als es die fundamentalen Bewertungen eigentlich rechtfertigen. Diese Verkäufe sind reine emotionale Panikaktionen – bzw. inzwischen die Aktionen der computergesteuerten Handelssysteme. Sie haben mit der Realität nichts mehr zu tun – und dann gibt es die wirklich günstigen Kurse.

Der Haken

Das Problem an dieser Entwicklung: Ja, in dieser übertriebenen Verkaufsphase können Sie die besten Schnäppchenkäufe machen – aber da es sich um eine irrationale Übertriebungsphase nach unten handelt, dauert diese Phase immer nur sehr kurz.

Erinnern Sie sich an den Crash-Montag von letzter Woche: Der DAX brach innerhalb des Handelstages bis auf knapp 9.350 Punkte ein, erholte sich dann aber auch sofort wieder. In diesem Fall war das ideale Zeitfenster sogar nur wenige Minuten lang offen. Bei einem richtigen Crash, der sich über einen längeren Zeitraum hinzieht, ist dieses Fenster zumindest etwas länger offen.

Aber auch hier gilt: Es ist nur für eine verhältnismässig kurze Zeit geöffnet. Oftmals nur wenige Tage. Dann müssen Sie dabei sein. Das ist aber unmöglich, wenn Sie dann erst anfangen, Ihre Watchlist aufzubauen. Deshalb der Tipp: Arbeiten Sie an Ihrer Watchlist schon während dem Crash – so können Sie dann im Tief einfach nur ISINs in die Ordermasken der Online-Broker eintippen und sofort auf den „Kaufen“-Knopf drücken.  

 

Have a successful day,

 

Ihr

Daniel Wilhelmi

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Daniel Wilhelmi

Daniel Wilhelmi ist Jahrgang 1972 und gehört zu der „neuen Generation“ der Finanzjournalisten, die das Erbe der großen bekannten Namen aus TV und Zeitungen antreten.

Regelmäßig Analysen über Börse erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Daniel Wilhelmi. Über 344.000 Leser können nicht irren.