MenüMenü

Börslicher versus außerbörslicher Handel

*** An die Zertifikate-Trader in der Gemeinde: Thema börslicher oder außerbörslicher Handel.

Hat beides Vor- und Nachteile. Ich nutze deshalb beide Möglichkeiten.

Im außerbörslichen Handel direkt mit einem Emittenten finde ich den „Direkthandel“ klasse…man fordert einen „quote“ an, sprich Ankaufs- oder Verkaufskurs (Geld oder Brief)…und bekommt dann, wenn man schnell reagiert, diesen Kurs. Ich weiß also, zu welchem Kurs ich meine Order ausgeführt bekomme, wenn ich das Angebot annehme.

Den börslichen Handel mag ich lieber, wenn es um Ordertypen geht, die nicht sofort ausgeführt werden sollen. Beispiel: Setzen von Stoppkursen. Die platziere ich am liebsten an der Euwax = Börse Stuttgart.

Denn diesen Faktor sollten Sie nicht außen vor lassen: Die Transparenz!

Im Direkthandel mit dem Emittenten liegen die Daten dann alle…beim Emittenten.

Wenn Sie über eine Börse handeln, dann sind die Zahlen zu Umsätzen und Kursstellungen einsehbar. Und zwar auch von der jeweiligen HÜST = Handelsüberwachungsstelle. Die ist im Fall der Euwax eine staatliche Institution, welche an einem sauberen Handel interessiert ist. Genau wie wir. Und deshalb ist sie auf unserer Seite.

Im Falle des börslichen Handels können wir auf diese Stelle zurückgreifen. Ein Stoppkurs wurde möglicherweise ungerechtfertigt ausgelöst? Ein „Mondkurs“ gestellt? In solchen Fällen können Sie sich an die Beschwerdestelle der Börse Stuttgart bzw. an die HÜST wenden. Das ist der Vorteil des börslichen Handels.

*** Dafür kostet er etwas mehr…nämlich die Gebühren bei Umsatz an diesem Börsenplatz. Hält sich aber in Grenzen. So hat die Börse Stuttgart gerade die Gebühren gesenkt. Aktuell werden für Trades mit Zertifikaten 0,095 Prozent verlangt. Maximal übrigens 12,18 Euro (werden bei Umsatzvolumen von 12.821 Euro erreicht).

Bei DAX-Aktien sind es übrigens 0,0336%.

Und hier für alle Fälle noch die Kontaktdaten, wenn Sie den Verdacht haben, dass eine Ihrer Orders „fragwürdig“ ausgeführt wurde:

Beschwerdehotline der Börse Stuttgart, von 9 bis 20 Uhr:

Telefonnr. 0800 / 22 688 55

Für unsere Schwestern und Brüder in z.B. Österreich und der Schweiz sind 0800er-Nummern nicht wählbar…es geht aber über diese Nr. = 0049/711222985-678.

Und hier noch die Telefonnummer der Handelsüberwachungsstelle: 0711 / 222 985 682

Ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben ein angenehmes Wochenende!

Ihr

Michael Vaupel

Diplom-Volkswirt / M.A.

Chefredakteur Trader´s Daily

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Michael Vaupel

Michael Vaupel ist Rohstoff- und Derivate-Experte. Der 40-jährige hat an der Rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität Bonn Volkswirtschaftslehre studiert.

Regelmäßig Analysen über Börse erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Michael Vaupel. Über 344.000 Leser können nicht irren.