MenüMenü

Börse für Anfänger

Börse für Anfänger – Schritt 1: Der Einsatz

Legen Sie die Summe (und eventuell eine monatliche Rate) fest, die für die nächsten Jahre von Ihnen nicht benötigt wird, um Autos, Eiscreme und Schuhe (usw…) zu kaufen. Diese Summe sollte mindestens 1 Jahr, besser 3-7 Jahre ganz ohne Entnahmen wachsen können. Die Summe müssen Sie selbst verdient haben.

 

Börse für Anfänger – Schritt 2: Die Aufteilung

Teilen Sie diese von Ihnen in Schritt 1 festgelegte Summe in 2 gleichgroße Hälften. Dann suchen Sie sich zwei Schuhkartons und beschriften diese wie folgt: Auf den ersten kommt: „Vermögen“ und auf den zweiten kommt ein Schild mit der Bezeichnung „Spekulatius“ (klingt einfach für Ihr Vorderhirn besser als „Spekulation“)

Dann kommt die Kontrollfrage: Bin ich bereit meinen ganzen „Spekulatius“ im Notfall zu verlieren?

Sollte Sie in diesem Moment kein ungutes Gefühl überkommen, dann ist es entweder kein selbstverdientes Geld oder Sie müssen den Spekulatius nochmals zugunsten des Vermögens halbieren, weil Ihnen die nötige Vorsicht für die Börse noch fehlt.

Legen Sie auf jeden Fall die Summe fest, die Sie notfalls zu verlieren bereit sind. Gibt es keine solche Summe, dann legen Sie bitte den Schuhkarton mit der Aufschrift „Spekulatius“ weg und stopfen alles ins Vermögen.

„Wer Geld hat, darf spekulieren.

Wer etwas Geld hat, darf nicht spekulieren.

Wer kein Geld hat, muss spekulieren.“

(Andre Kostolany)

 

Börse für Anfänger – Schritt 3: Vermögen

Werden Sie sich der Funktion der beiden Schuhkartons bewusst: Im Bereich VERMÖGEN geht es um einen kontinuierlichen, konservativen Vermögensaufbau; also um eine kontinuierliche Rendite Ihrer Wertpapiere – und vor allem um die Vermeidung von Minusjahren.

Momentan gehören in diesen Topf nur europäische Standardwerte (Aktien) und wenn Sie weniger als 3 Jahre Zeit mitbringen auch Renten- oder Geldmarktfonds. Das ist aber nicht für die Ewigkeit gegossen. Es werden auch Zeiten kommen, wo Sie aus den Aktien raus müssen und wieder ganz in Rentenpapiere wechseln müssen, um Geld zu verdienen.

 

Börse für Anfänger – Schritt 4: Spekulatius

Dieser Schuhkarton, und alles was darin ist, dient nur einem Zweck: Zusätzliches Vermögen zu schaffen. Falls Sie in den Jahren 2000 und Folgejahre an der Börse Blessuren erlitten haben, dann nur, weil Ihr Geld in Spekulatius investiert war und eben nicht in Vermögen. Und natürlich sind Sie damals nicht auf die Idee gekommen ins Vermögen umzuschichten. Wenn Sie diesmal nicht gleich damit beginnen, wird sich alles erneut wiederholen.

Beim Spekulieren dürfen Sie sich durchaus seriöse Empfehlungen und aktuelle Bewertungen holen – aber Sie sollten erst mit dem Investieren beginnen, wenn Sie zumindest ein erstes Verständnis der Risiken erworben haben, die Sie dabei für Ihre Finanzen eingehen. Gemeint ist das Verständnis, ungefähre Wahrscheinlichkeiten abzuschätzen und danach zu handeln.

Würden Sie mit kleinen Beträgen in Chancen von 1: 13.000.000 investieren? Das ist Lotto.

Würden Sie mit größeren kleinen Beträgen in Chancen investieren, bei der Sie mit 90%iger Wahrscheinlichkeit verlieren? Das ist die Quote beim Automatenspiel in der Spielbank (es ist allerdings so, dass beim Automatenspiel fast 90% des Geldes wieder an den Gewinner ausgeschüttet wird – damit der Reiz bleibt – allerdings ist die Quote, dass Sie dieser Gewinner sind, eben umgekehrt).

Wenn Ihr eigenes Gehirn Ihnen diese Dinge als „amüsant“ und „aufregend“ vorgaukeln kann, obwohl Sie wirklich niemand dafür bewundert, es bar jeder Vernunft ist und zudem ruinös, dann warten schon ganz viele kleine schlaue Kerlchen an der Börse auf Sie, um Ihnen als Neuling Ihr Geld aus der Tasche zu ziehen.

Dann essen Sie den Spekulatius lieber auf.

 

Lesen Sie weitere Wissensartikel zum Thema Börse:

Börse für Anfänger

Börsenguru

Geld verdienen an der Börse

Konjunkturdaten

Leitzinsen

Börsenbriefe

Tulpenmanie

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Investor Verlag

Das Team von Investor-Verlag.de informiert Sie fundiert über die aktuellen Entwicklungen auf den weltweiten Finanzmärkten - egal ob über Aktien, Devisen oder Rohstoffe.

Regelmäßig Analysen über Börse erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Investor Verlag. Über 344.000 Leser können nicht irren.