MenüMenü

So funktioniert diese Aktienanleihe mit 17,5% Kupon

Ein Leser fragte mich nach der Funktionsweise von Aktienanleihen. Zitat: „Die Erklärung in der Kursabfrage der Börse Stuttgart ist für mich nicht verständlich genug.“

Da hilft die Trader´s Daily-Gemeinde, diesmal in Gestalt des Briefkastenonkels Vaupel!

Bei mir ist es so, dass ich oft anhand eines Beispiels am besten verstehe. Also nehme ich mal meine derzeitige Lieblings-Aktienanleihe, eine auf Solarworld.

Also….

1. Gehen Sie auf die Seite der Börse Stuttgart (www.euwax.de)

2. Geben Sie die WKN der Aktienanleihe ein, hier WKN: TB9HYU

3. Dann erscheinen rechts auf der Seite die „Stammdaten“ zu dieser Aktienanleihe. Dort sind für die Rückzahlung zwei Dinge wichtig: Der Basispreis und die „Andienung“.

Zunächst zum Basispreis:

Der ist für das Laufzeitende wichtig. Dann wird geprüft, ob der Kurs des Basiswertes (hier: Solarworld-Aktien) unter dem Basispreis von – in diesem Fall – 10,00 Euro liegt.

Falls ja, dann kann und wird der Emittent diese Anleihe nicht mit Geld, sondern mit Aktien tilgen.

Falls nein (d.h. falls der Kurs der Aktie über dem Basispreis liegt), dann wird die Anleihe in Euro ausbezahlt, zum Nominalwert.

Und damit sind wir beim Punkt „Andienung“:

Da steht in diesem Fall „1.000,00 / 100,0000″.

Das bedeutet:

Wenn der Kurs des Basiswertes bei Fälligkeit unter den besagten 10,00 Euro liegt, dann gibt es als Rückzahlungsbetrag genau 100,00 Aktien je Anleihe.

Und wenn der Kurs des Basiswertes bei Fälligkeit über den besagten 10,00 Euro liegt, dann gibt es die Festauszahlung von 1.000 Euro je Anleihe.

4. Zum Zinsertrag:

Unabhängig von der Art der Rückzahlung bietet diese Aktienanleihe einen Kupon von 17,50% pro Jahr. Richtig gelesen: 17,50%, bezogen auf den Nominalwert von 1.000 Euro je Anleihe. Diese Zinsen werden unabhängig von der Rückzahlung der Anleihe ausbezahlt.

Hierbei gilt wie bei anderen Anleihen: Es wird mit Stückzinsen gearbeitet. Das bedeutet, vereinfacht: Sie erhalten die Zinsen anteilig. Das heißt, wenn Sie die Aktienanleihe nur einen Monat halten, erhalten Sie nur ein Zwölftel des Jahres-Kupons von 17,250%.

Übrigens erfolgt die Notierung der Anleihe in Prozent des Nennwertes. Eine Notierung von „101,00%“ entspricht dann 101% von 1.000 Euro = 1.010,00 Euro.

Soviel zum Thema „Aktien-Anleihen“ – Unklarheiten hoffentlich beseitigt!

Mit herzlichem Gruß,

Ihr

Michael Vaupel

Diplom-Volkswirt / M.A.

Chefredakteur Trader´s Daily

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Michael Vaupel

Michael Vaupel ist Rohstoff- und Derivate-Experte. Der 40-jährige hat an der Rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität Bonn Volkswirtschaftslehre studiert.

Regelmäßig Analysen über Anleihen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Michael Vaupel. Über 344.000 Leser können nicht irren.


Alte Kommentare
  • Lutz Göpner schrieb am 20.07.2011, 08:27 Uhr

    Lieber Briefkastenonkel, Sehr geehrter Herr Vaupel, ich, 72 Jahre alt, finde diese Bezeichnung überhaupt nicht beleidigend. Da hat einer ein hübsches Eigentor geschossen. Ehrlich, ich gönne ihm den Erfolg. Das nur nebenbei. Der Euro wird mir zu unsicher. Deshalb möchte ich ca. 5% meiner verfügbaren Mittel in Währung außerhalb des Europaraumes anlegen. Natürlich denkt man da schnell an die Schweiz. Im zweiten Gedanken erscheint dann die Frage, gibt es vielleicht noch andere zu bedenkende Länder? Sollten es lieber Staatsanleihen oder Barkonten sein? Hoffentlich dürfen Sie... . Mit freundichen Grüßen Lutz Göpner