MenüMenü
Vossloh
37,15
+0,35+0,94 %
  • ISIN: DE0007667107
  • WKN: 766710
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

Vossloh-Aktie verliert 4,05 %

In den vergangenen Tagen zeichnete sich eine nicht allzu erfreuliche Entwicklung für die Vossloh-Aktie ab, heute allerding konnte sie schließlich einen Gewinn von 4,05 % verbuchen. Die Aktie des Verkehrsunternehmens notierte am Ende des Tages bei einem Kurs von 39,80 € (Stand: 13.02.18, 17:35), ein Plus von 4,05 % im Vergleich zum gestrigen Schlusskurs. Das momentane 7-Tagehoch liegt bei 40,60 € und wurde am 7. Februar erzielt, das 7-Tagetief dagegen bei 38,25 € und gestern verzeichnet.

Den Höchstwert erreichte der Anteilschein von Vossloh heute bei 39,90 €. Der Tiefstwert wurde bei 38,40 € notiert. Das Verkehrsunternehmen verbuchte im Laufe des Handelstages ein Minus von 3,38 %. Der aktuelle Kurswert beläuft sich auf 39,80 € (Stand: 13.02.18, 17:35) (4,05 %).

Vossloh-Aktie im Februar

Auf Monatssicht fällt der Preis der Aktie von Vossloh deutlich. Die Lücke zum Monatshoch von 43,45 € ist um 8,40 % spürbar größer geworden.

Vossloh-Aktie seit Beginn des Jahres

Mitte des Monats notierte die Vossloh-Aktie mit 38,25 € – dem bisherigen Jahrestief – und hat sich im Vergleich dazu nicht wesentlich verbessert. Seit dem Allzeithoch von 96,67 € im April 2011 hat sich der Wert des Verkehrsunternehmens inzwischen mehr als halbiert.

Generell lässt sich zusammenfassen, dass der Dienstag ein schlechter Tag für den Verkehrssektor war. Der Verluste machende Anteil der Anteile darin hatte überwogen. Einer der Konkurrenten – WashTec – befand sich bei Börsenende mit einem Verlust von 3,67 % ebenfalls in den roten Zahlen. Nachdem das Papier des Verkehrskonzerns heute vorläufig auf 66 € gestiegen war, schloss sie bei einem Kurs von 63 €.

Vossloh-Aktie auf internationaler Ebene stark

Bei der internationalen Konkurrenz geht es dagegen nach unten. Bei Bombardier war die Stimmung eher verhalten. Die Aktie von Bombardier verlor bis zum Abend 1,70 % auf 2,02 €.

SDAX legt zu um 0,33 %

Das Minus der Verkehrsbranche hatte keine negativen Auswirkungen auf den SDAX. Der SDAX gewann heute 38 Punkte. Das Tageshoch hatte er bei 11.863 Zählern erreicht, womit es um 44 Einheiten verfehlt wurde.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten