MenüMenü

Vossloh Aktie

Vossloh-Aktie sinkt wieder
Investor Verlag Logo
von Investor Verlag

In den vergangenen Tagen sah es für die Vossloh-Aktie wieder besser aus, doch der Anteilschein musste heute jedoch Verluste verzeichnen. Zuletzt notierte die Aktie des Verkehrskonzerns bei einem Kurs von 42 € (Stand: 09.11.18, 17:35), ein Minus von 1,29 % im Vergleich zu gestern. Das momentane 7-Tagehoch liegt bei 42,55 € und ist von gestern. Das 7-Tagetief, welches am 6. November erzielt wurde, zählt 41,25 €.

Aktienchart
© Adobe Stock - Kurt Kleemanng
Teilen:
41,60 €
0,40 €0,96 %
  • ISIN: DE0007667107
  • WKN: 766710
Chart

Das Tageshoch erzielte die Aktie von Vossloh bei 42,35 €. Der Tiefstwert wurde bei 41,85 € notiert. Die Aktie bewegte sich tagsüber um 3,33 % und machte 0,36 % pro Aktie gut. Seit Anfang des Jahres hat sich der Kurs des Wertpapiers etwas verschlechtert. Im August notierte die Vossloh-Aktie mit dem bisherigen Höchststand von 50,10 €. Seit dem Allzeithoch von 96,67 € im April 2011 hat sich der Wert des Verkehrskonzerns inzwischen mehr als halbiert.

Anhand der überwiegenden Mehrheit der Verluste machenden Titel kann man zusammenfassen, dass der Freitag für die Verkehrsbranche generell ein nicht wirklich erfolgreicher Tag gewesen ist. Einer der Konkurrenten – WashTec – schrieb bei Börsenende mit einem Verlust von 1,87 % ebenfalls rote Zahlen. Nachdem die Aktie das Tagestief von 68,10 € erreichte, konnte sie den Kurs bis zum Handelsende nicht mehr verbessern.

Dürr-Aktie 3,85 % schwächerNachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für Dürr aussah, musste der Autoindustriezulieferer gestern im Tagesverlauf Verluste von 2,80 % hinnehmen. Zum Börsenende am Mittwoch notierte die Aktie des Autoindustriezulieferers… › mehr lesen

Vossloh-Aktie im internationalen Vergleich gut im Rennen

Derweilen floriert die internationale Konkurrenz. Bei Bombardier gab es heute guten Grund zum Feiern. Der Titel von Bombardier gewann bis zum Abend 4,31 % auf 1,69 €.

SDAX verliert 0,47 %

Das Minus des Verkehrssektors wirkte sich auch auf den SDAX negativ aus. Der SDAX verlor 0,47 % und schloss bei einem Stand von 11.101 Punkten. Allerdings verbesserte er sich damit verglichen mit seinem Tagestief um 88 Zähler.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten