Invest Messe Stuttgart, von 05. bis 06. April 2019
MenüMenü

Vossloh Aktie

Vossloh-Aktie auf Berg-und-Tal-Fahrt
von Investor Verlag

Zum Börsenschluss notierte das Papier des Verkehrskonzerns bei einem Kurs von 41,25 € (Stand: 14.03.19, 17:35), ein Verlust von 0,36 % in Bezug auf den gestrigen Schlusswert. Vorgestern konnte die Vossloh-Aktie den höchsten Wochenkurs von 41,50 € erzielen.

Aufwärtstrend
© Adobe Stock - imageteamg
Teilen:
40,60 €
-0,25 €-0,62 %
  • ISIN: DE0007667107
  • WKN: 766710
Chart

Das Tageshoch erzielte die Aktie von Vossloh bei einem Kurs von 41,55 €, den Tagestiefstwert bei 41,10 €. Die Aktie bewegte sich im Laufe des Tages um 3 %.

Vossloh-Aktie diesen Monat

Im Monatsvergleich sinkt der Kurs des Anteilscheins von Vossloh geringfügig. Die Differenz zum Monatshoch von 42 € ist um 1,79 % größer geworden.

Vossloh-Aktie aufs Jahr bezogen

Mitte des letzten Monats notierte die Vossloh-Aktie mit 40,80 € – dem bisherigen Jahrestief – und hat sich im Vergleich dazu nicht wesentlich verbessert. Seit dem Allzeithoch von 96,67 € im April 2011 hat sich der Wert des Verkehrskonzerns seither mehr als halbiert.

Capital-Stage-Aktie intraday leicht tieferIn den vergangenen Tagen sah es für die Capital-Stage-Aktie wieder besser aus, doch der Wert musste heute neue Verluste verzeichnen. Zuletzt notierte die Aktie des Energieversorgers bei einem Kurs von… › mehr lesen

Insgesamt war diesen Donnerstag der Anteil der Werte im Verkehrssektor mit einer negativen Entwicklung größer. Einer der Wettbewerber – WashTec – schrieb bei Börsenende mit einem Minus von 1,18 % ebenfalls rote Zahlen. Die WashTec-Aktie notierte am heutigen Handelsschluss mit 58,70 €. Das Papier verlor damit noch 1,51 %, nachdem es zwischenzeitlich auf 59,60 € gestiegen war.

Vossloh-Aktie im internationalen Vergleich

Die internationale Konkurrenz kann sich derweilen freuen. Bei Alstom gab es heute guten Grund zum Feiern. Der Anteilschein von Alstom gewann bis zum Abend 1,14 % auf 38,09 €.

SDAX gewinnt 0,38 %

Das Minus der Verkehrsbranche hatte keine negativen Auswirkungen auf den SDAX. Dieser konnte sogar 0,38 % zulegen. Der SDAX schloss zuletzt um 40 Punkte höher im Vergleich zum Vortag. Das erreichte Tageshoch von 10.860 Zählern konnte er nicht mehr einholen und verfehlte es um 20 Einheiten.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten