MenüMenü
Vonovia SE
40,35
+0,12+0,30 %
  • ISIN: DE000A1ML7J1
  • WKN: A1ML7J
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

Vonovia-Aktie 0,94 % schwächer

Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für Vonovia aussah, musste der Immobilienmakler im Laufe des gestrigen Handelstages Verluste von 0,84 % verzeichnen. Die Aktie des Immobilienunternehmens notierte zum Börsenschluss am Montag bei einem Kurs von 40,24 €, ein Verlust von 0,94 % verglichen mit dem Vortag. Das derzeitige 7-Tagehoch liegt bei 40,62 € und ist vom 13. April, das 7-Tagetief entsprechend bei 39,80 € vom 11. April.

Den Höchstwert erreichte das Papier von Vonovia im Tagesverlauf bei 40,58 €. Der Tagestiefstwert wurde bei 40,07 € verzeichnet. Das Immobilienunternehmen schrieb tagsüber ein Minus von 0,84 %. Der jetzige Kurs liegt bei 40,32 € (Stand: 17.04.18, 09:01) (0,20 %).

Vonovia-Aktie in diesem Monat

Im April fiel der Wert von Vonovia etwas ab. Der Abstand zu seinem Monatshoch von 40,62 € ist nur geringfügig größer geworden. Seit Beginn des Jahres hat sich der Anteilschein nicht wesentlich verschlechtert. Im Januar notierte die Vonovia-Aktie mit dem bisherigen Höchststand von 42,41 €. Seit dem Allzeittief von 17,55 € im Juli 2013 hat das Wertpapier des Immobilienunternehmens mittlerweile obendrein 129,74 % an Wert gewonnen.

Für die Immobilienbranche konnte kaum Veränderung verzeichnet werden. Der Anteil der negativen und positiven Entwicklung ist heute ziemlich gleich geblieben. Einer der Wettbewerber – TLG Immobilien – schrieb bei Handelsende mit einem Plus von 1,42 % dagegen schwarze Zahlen. Die Aktie von TLG Immobilien schloss am vorangegangenen Handelstag bei einem Kurs von 22,90 €, nachdem sie zeitweise auf 22,96 € gestiegen war.

Vonovia-Aktie aus internationaler Sicht

Die internationale Konkurrenz floriert hingegen. Bei Sumitomo Realty & Development gab es am vorigen Handelstag Anlass zur Freude. Der Titel von Sumitomo Realty & Development stieg bis zum Abend um 0,72 % auf 29,49 €.

DAX kommt nicht vom Fleck

Der DAX gab sich vom Minus der Immobilienbranche nur wenig beeindruckt und notierte zum Handelsschluss fast unverändert. Zum Handelsschluss am Montag erreichte der DAX 12.442 Punkte (0 %).

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten