MenüMenü

Siemens Aktie

Siemens-Aktie minimal höher im Laufe des Tages
von Investor Verlag

Die Aktie von Siemens erfreute ihre Anteilseigner und bescherte ihnen Gewinne. Zum Börsenende am Montag wurde die Aktie des Spezialisten für Industriegüter bei einem Kurs von 92,25 € gehandelt. Das ist ein Plus von 0,80 % verglichen mit dem Vortag. Das aktuelle 7-Tagehoch liegt bei 96,33 € und ist vom 5. Februar, das 7-Tagetief entsprechend bei 91,52 € vom 8. Februar.

Börsendiagramme
© Adobe Stock - Kurt Kleemanng
Teilen:
94,74 €
1,00 €1,06 %
  • ISIN: DE0007236101
  • WKN: 723610
Chart

Im Tagesverlauf stieg die Aktie von Siemens auf einen Kurs von 92,62 €. Den Tiefstwert erreichte sie gestern bei 91,61 €. Der Industriegüterkonzern erzielte im Tagesverlauf einen kleinen Zuwachs von 0,24 %. Der derzeitige Kurswert liegt bei 92,68 € (Stand: 12.02.19, 11:43) (0,47 %).

Siemens-Aktie im Februar

Verglichen mit der Entwicklung im gesamten Monat fällt das Papier von Siemens deutlich. Der Abstand zum Monatshoch von 96,33 € ist um 3,79 % sichtlich größer geworden.

Siemens-Aktie im Jahresvergleich

Mitte des letzten Monats notierte die Siemens-Aktie mit 100,76 € – dem bisherigen Jahreshoch – und hat sich im Vergleich dazu etwas verschlechtert. Zusammenfassend war der Montag ein erfreulicher Tag für die Titel aus dem Industriegüter und -dienstleistungssektor.

OSRAM-Licht-Aktie fällt weiterDie OSRAM-Licht-Aktie fiel nach wie vor und musste am gestrigen Handelstag wieder Verluste machen. Zum MDAX-Ende am Dienstag notierte der Anteilschein des Industriegüterkonzerns mit einem Kurs von 39,96 €, ein Verlust… › mehr lesen

Siemens-Aktie im internationalen Vergleich stark

Auch die internationale Konkurrenz kann sich freuen. Die Schneider Electric-Aktie gewann ebenfalls 0,61 %.

DAX höher um 0,99 %

Das Plus des Industriegüter und -dienstleistungssektors hatte auch positive Auswirkungen auf den DAX. Der DAX schloss zum Ende 0,99 % höher im Vergleich zum Vortag. Das erreichte Tageshoch von 11.041 Zählern konnte er nicht mehr einholen und verfehlte es um 27 Einheiten.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten