MenüMenü
Salzgitter
45,57
+1,42+3,12 %
  • ISIN: DE0006202005
  • WKN: 620200
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

Salzgitter-Aktie sinkt 1,06 %

Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für Salzgitter aussah, musste das Stahlunternehmen im Laufe des gestrigen Handelstages Verluste von 0,94 % hinnehmen. Zum Handelsschluss am Mittwoch notierte das Papier des Stahlkonzerns bei einem Kurs von 41,17 €, ein Verlust von 1,06 % verglichen mit dem Vortagesschlusswert. Das derzeitige 7-Tagehoch erreicht 41,76 € und ist vom 5. April. Das 7-Tagetief, welches am 9. April notiert wurde, liegt bei 40,40 €.

Im Laufe des Tages bewegte sich das Papier von Salzgitter am Mittwoch im Bereich zwischen 40,78 € und 41,92 €. Der Stahlkonzern verbuchte im Laufe des Tages ein Minus von 0,94 % und notiert jetzt bei 42,12 € (Stand: 12.04.18, 13:52) (2,31 %).

Salzgitter-Aktie seit Jahresanfang

Anfang des Monats notierte die Salzgitter-Aktie mit 39,95 € – dem bisherigen Jahrestief – und hat sich im Vergleich dazu etwas verbessert. Seit dem Allzeithoch von 157,10 € im Juli 2007 hat die Aktie des Stahlkonzerns seither 73,19 % an Wert verloren.

Auf einen Nenner gebracht lässt sich zusammenfassen, dass der Mittwoch ein schlechter Tag für den Stahlsektor war. Der Verluste machende Anteil der Aktien hatte überwogen. Einer der Konkurrenten – ThyssenKrupp – schrieb bei Handelsende mit einem Minus von 0,68 % ebenfalls rote Zahlen. Nachdem die Aktie des Stahlunternehmens zeitweilig auf 22,21 € gestiegen war, schloss sie gestern bei einem Kurs von 21,94 €.

Salzgitter-Aktie im internationalen Vergleich gut im Rennen

Auch die internationale Konkurrenz schwächelt. Bei United States Steel gab es am Mittwoch keinen Anlass zur Freude. Der Titel von United States Steel sank bis zum Abend um 2,93 % auf 27,87 €.

MDAX tiefer um 0,79 %

Das Minus der Stahlbranche wirkte sich auch auf den MDAX negativ aus. Dieser ging um 0,79 % schwächer aus dem Handel. Der MDAX verlor am Mittwoch 204 Punkte und schloss bei einem Stand von 25.611 Punkten. Allerdings verbesserte er sich damit im Vergleich zu seinem Tagestief um 25 Zähler.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten