MenüMenü
Salzgitter
41,84
+0,22+0,53 %
  • ISIN: DE0006202005
  • WKN: 620200
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

Salzgitter-Aktie gewinnt 0,95 %

Die Salzgitter-Aktie setzte ihre Aufwärtsbewegung fort und konnte gestern aufs Neue Gewinne verzeichnen. Zum Börsenende am Donnerstag wurde die Aktie des Stahlunternehmens bei einem Kurs von 41,56 € gehandelt. Das ist ein Plus von 0,95 % im Vergleich zum Vortag. Die Salzgitter-Aktie konnte zum gestrigen Handelsende das Hoch aus der Vorwoche von 37,83 € (Schlusskursbasis) übertreffen.

Der Höchstwert wurde mit einem Kurs von 42,37 € markiert. Der Tiefstwert wurde bei 41,11 € notiert. Das Stahlunternehmen erreichte im Tagesverlauf ein Plus von 0,97 %. Der momentane Kurswert liegt bei 42,22 € (Stand: 21.09.18, 12:50) (1,59 %).

Aufs Jahr bezogen hat sich der Kurs des Papiers etwas verschlechtert. Im Januar notierte die Salzgitter-Aktie mit dem bisherigen Höchststand von 51,84 €. Der Titel des Stahlkonzerns hat seit dem Allzeithoch von 157,10 € im Juli 2007 inzwischen 73,13 % an Wert eingebüßt.

Deutsche-Telekom-Aktie 1,08 % schwächerNachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für Deutsche Telekom aussah, musste das Telekommunikationsunternehmen im Laufe des gestrigen Handelstages Verluste von 0,90 % verzeichnen. Zum DAX-Ende am Mittwoch notierte das… › mehr lesen

Insgesamt war diesen Donnerstag der Anteil der Aktien im Stahlsektor mit einer positiven Entwicklung größer. Die Konkurrenz – ThyssenKrupp – befand sich bei Handelsende mit einem Plus von 0,79 % ebenfalls in den schwarzen Zahlen. Die Aktie von ThyssenKrupp schloss am Donnerstag bei einem Kurs von 20,32 €, nachdem sie zeitweilig auf 20,53 € gestiegen war.

Salzgitter-Aktie im internationalen Vergleich stark

Die internationale Konkurrenz fällt indessen etwas ab. Bei United States Steel war am Donnerstag den Anlegern nicht wirklich nach Feiern zu Mute. Die Aktie von United States Steel verlor bis zum Abend 0,96 % auf 25,07 €.

MDAX höher um 0,29 %

Das Plus des Stahlsektors hatte auch positive Auswirkungen auf den MDAX. Der MDAX schloss am Donnerstag bei einem Stand von 26.325 Punkten. Das Tageshoch hatte er bei 26.371 Zählern erreicht, womit es um 46 Einheiten verfehlt wurde.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten