MenüMenü

SAF-Holland-Aktie verliert seit dem letzten Handelstag 0,44 %

SAF-Holland-Aktie verliert seit dem letzten Handelstag 0,44 %
von Investor Verlag

Zuletzt notierte die Aktie des Industriedienstleisters bei einem Kurs von 13,47 € (Stand: 08.10.18, 17:21), ein Minus von 0,44 % in Bezug auf den Schlusskurs vom Freitag. Am 1. Oktober konnte die SAF-Holland-Aktie das 7-Tagehoch von 13,59 € erzielen.

https://www.investor-verlag.de/wp-content/uploads/2018/06/Aktien-Pfeil-700x350.jpeg
© Adobe Stock - mibPhotog
Teilen:
12,89 €
0,27 €2,09 %
  • ISIN: LU0307018795
  • WKN: A0MU70
Chart

Intraday schwankte der Kurs der SAF-Holland-Aktie im Bereich zwischen 13,30 € und 13,52 €. Der Spezialist für Industriegüter machte im Tagesverlauf einen kleinen Gewinn von 0,22 % aus dem Handel.

SAF-Holland-Aktie im Oktober

Im Oktober fiel der Wert von SAF-Holland etwas ab. Der Unterschied zu seinem Monatshoch von 13,59 € beträgt 0,12 €.

SAF-Holland-Aktie im Jahresvergleich

Anfang des letzten Monats notierte die SAF-Holland-Aktie mit 12,51 € – dem bisherigen Jahrestief – und hat sich im Vergleich dazu etwas verbessert. Im Allgemeinen war der Montag ein schlechter Tag für die Anteile aus der Industriegüter und -dienstleistungsbranche. Die Konkurrenz – Rational – befand sich bei Handelsschluss mit einem Verlust von 1,20 % ebenfalls in den roten Zahlen. Nachdem das Papier des Industriedienstleisters heute zwischenzeitlich auf 632 € gestiegen war, schloss sie bei einem Kurs von 619 €.

Fielmann-Aktie: Plus 1,19 %Die Fielmann-Aktie konnte den Handel mit Gewinnen abschließen. Zum Börsenende am Dienstag notierte die Aktie des Einzelhändlers bei einem Kurs von 50,95 €, ein Plus von 1,19 % verglichen mit dem Vortag.… › mehr lesen

SAF-Holland-Aktie aus internationaler Sicht gut im Rennen

Auch die internationale Konkurrenz schwächelt. Bei Schneider Electric war die Stimmung heute eher verhalten. Das Wertpapier von Schneider Electric verlor bis zum Abend 1,19 % auf 65,29 €.

SDAX verliert 2,18 %

Das Minus der Industriegüter und -dienstleistungsbranche wirkte sich auch auf den SDAX negativ aus. Der SDAX schloss mit einem Verlust von 252 Punkten auf 11.323 Punkte.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten