MenüMenü

SAF Holland Aktie

SAF-Holland-Aktie: Plus 4,37 %
von Investor Verlag

Die SAF-Holland-Aktie setzte ihre Aufwärtsbewegung fort und konnte wieder Gewinne verbuchen. Zum Börsenende am Dienstag wurde die Aktie des Industriegüterkonzerns bei einem Kurs von 10,38 € gehandelt. Das ist ein Plus von 4,37 % verglichen mit dem Vortag. Das aktuelle 7-Tagehoch liegt bei 10,45 € und stammt vom 6. Februar, das 7-Tagetief entsprechend bei 9,76 € vom 8. Februar.

Börsenverlauf
© Adobe Stock - tomtitomg
Teilen:
10,75 €
-0,01 €-0,09 %
  • ISIN: LU0307018795
  • WKN: A0MU70
Chart

Den Tageshöchstwert erzielte das Papier von SAF-Holland mit einem Kurs von 10,39 €. Der Tiefstwert des Tages wurde bei 9,92 € erreicht. Der Industriegüterkonzern erwirtschaftete tagsüber einen Gewinn von 4,16 %. Der jetzige Kurs liegt bei 10,43 € (Stand: 13.02.19, 15:19) (0,48 %).

SAF-Holland-Aktie im Februar

Im Monatsvergleich verliert die Aktie von SAF-Holland deutlich. Der Abstand zum Monatshoch von 10,82 € ist um 3,60 % greifbar größer geworden.

SAF-Holland-Aktie seit dem ersten Januar

Anfang des letzten Monats notierte die SAF-Holland-Aktie mit 11,46 € – dem bisherigen Jahreshoch – und hat sich im Vergleich dazu etwas verschlechtert. Generell war der Dienstag ein positiver Handelstag für die Papiere aus der Industriegüter und -dienstleistungsbranche. Einer der Wettbewerber – De000a2nb601 – befand sich bei Börsenende mit einem Plus von 1,10 % ebenfalls in den schwarzen Zahlen. Die Aktie von De000a2nb601 schloss am Dienstag bei einem Kurs von 29,40 €, nachdem sie zeitweilig auf 29,58 € gestiegen war.

Aurubis-Aktie: Tagsüber praktisch ohne BewegungDie Aurubis-Aktie bewegte sich nach oben und konnte gestern wieder Gewinne verzeichnen. Zum Schluss des gestrigen Börsentages notierte das Papier des Berg- und Rohstoffspezialisten bei einem Kurs von 48,64 € und… › mehr lesen

SAF-Holland-Aktie im internationalen Vergleich stark

Auch die internationale Konkurrenz schreibt schwarze Zahlen. Die Philips-Aktie gewann ebenfalls 0,55 %.

SDAX legt zu um 1,34 %

Das Plus des Industriegüter und -dienstleistungssektors hatte auch positive Auswirkungen auf den SDAX. Der SDAX legte am Dienstag um 139 Stellen zu und schloss bei 10.541 Punkten. Er verpasste damit sein Tageshoch um sechs Zähler.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten