MenüMenü
SAF Holland S.A. EO-,01
12,74
-0,15-1,18 %
  • ISIN: LU0307018795
  • WKN: A0MU70
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

SAF-Holland-Aktie: Es geht wieder abwärts

In den vergangenen Tagen sah es für die SAF-Holland-Aktie wieder besser aus, doch der Wert musste heute jedoch Verluste verzeichnen. Zuletzt notierte die Aktie des Spezialisten für Industriegüter bei einem Kurs von 12,68 € (Stand: 18.09.18, 17:35), ein Verlust von 1,70 % verglichen mit gestern. Die SAF-Holland-Aktie konnte heute das Hoch aus der Vorwoche (12,85 €) übertreffen und war zeitweise 13,19 € wert.

Der Industriegüterkonzern machte im Verlauf des heutigen Handelstas einen Verlust von 1,93 %.

SAF-Holland-Aktie diesen Monat

Im Monatsvergleich verliert die Aktie von SAF-Holland deutlich. Die Lücke zum Monatshoch von 13,11 € ist um 3,28 % sichtbar größer geworden.

Lanxess-Aktie tiefer um 1,28 %Zum Börsenschluss am Freitag notierte die Aktie des Chemiespezialisten bei einem Kurs von 64,96 €, ein Verlust von 1,28 % im Vergleich zum Vortag. Das aktuelle 7-Tagehoch liegt bei 65,88 € und ist… › mehr lesen

SAF-Holland-Aktie seit Jahresbeginn

Anfang des Monats notierte die SAF-Holland-Aktie mit 12,51 € – dem bisherigen Jahrestief – und hat sich im Vergleich dazu nicht wesentlich verbessert. Anhand der überwiegenden Mehrheit der Gewinne machenden Aktien kann man ausmachen, dass der Dienstag für den Industriegüter und -dienstleistungssektor im großen Ganzen ein positiver Tag war. Einer der Wettbewerber – Rational – schrieb bei Börsenende mit einem Plus von 0,61 % ebenfalls schwarze Zahlen. Verglichen mit dem Höchstwert von 664,50 € verlor die Rational-Aktie zum Handelsende noch 0,53 % und ging bei 661 € über die Ziellinie.

SAF-Holland-Aktie international verglichen

Demgegenüber legt die internationale Konkurrenz zu. Bei Philips gab es heute guten Grund zum Feiern. Das Papier von Philips stieg bis zum Abend um 0,34 % auf 38,94 €.

SDAX plus 0,33 %

Das Plus des Industriegüter und -dienstleistungssektors hatte auch positive Auswirkungen auf den SDAX. Der SDAX schloss letztlich 0,33 % höher im Vergleich zum Vortag. Das erreichte Tageshoch von 12.249 Zählern konnte er nicht mehr einholen und verfehlte es um elf Einheiten.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten