MenüMenü
RIB Software SE NA
20,80
-0,34-1,63 %
  • ISIN: DE000A0Z2XN6
  • WKN: A0Z2XN
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

RIB-Software-Aktie 4,94 % schwächer

Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für RIB Software aussah, musste der Software-Spezialist gestern im Tagesverlauf Verluste von 3,82 % verzeichnen. Zum Börsenende am Mittwoch notierte das Papier des Software-Spezialisten bei einem Kurs von 19,62 €, ein Minus von 4,94 % verglichen mit dem Vortagesschlusswert. Am 10. April konnte die RIB-Software-Aktie das 7-Tagehoch von 20,64 € erreichen.

Der Tageshöchstwert wurde mit einem Kurs von 20,40 € markiert. Der Tiefstwert wurde bei 19,25 € notiert. Das Software-Unternehmen verzeichnete im Laufe des Tages ein Minus von 3,82 %. Der derzeitige Wert berechnet sich auf 19,71 € (Stand: 12.04.18, 17:35) (0,46 %).

RIB-Software-Aktie in diesem Monat

Im Monatsvergleich sinkt der Kurs des Anteilscheins von RIB Software deutlich. Die Lücke zum Monatshoch von 20,64 € ist um 4,51 % greifbar größer geworden.

RIB-Software-Aktie seit Jahresanfang

Mitte des letzten Monats notierte die RIB-Software-Aktie noch mit 35,40 € – dem bisherigen Jahreshoch – und hat sich im Vergleich dazu deutlich verschlechtert. Anhand der überwiegenden Mehrheit der Verluste machenden Papiere kann man ausmachen, dass der Mittwoch für den Software-Sektor in der Summe ein schlechter Tag war. Einer der Wettbewerber – De000a2gs401 – schrieb bei Handelsschluss mit einem Verlust von 1,16 % ebenfalls rote Zahlen. Nachdem die Aktie den Tiefstwert von 42,59 € erzielte, konnte sie den Kurs bis zum Handelsende am Mittwoch nicht mehr verbessern.

RIB-Software-Aktie aus internationaler Sicht

Gleichwohl verzeichnet die internationale Konkurrenz Gewinne. Bei Symantec gab es gestern guten Grund zum Feiern. Der Wert von Symantec legte bis zum Abend zu um 1,38 % auf 21,60 €.

TecDAX mit leichten Verlusten

Der TecDAX verlor gestern vier Einheiten und schloss bei einem Stand von 2.563 Punkten. Das Tagestief hatte er bei 2.547 Punkten erreicht, womit es um 16 Zähler noch übertroffen wurde.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten