MenüMenü

Pfeiffer Vacuum

Pfeiffer-Vacuum-Technology-Aktie gewinnt im Tagesverlauf leicht
von Investor Verlag

Das Papier von Pfeiffer Vacuum Technology bewegte sich nach oben und konnte gestern wieder Gewinne verbuchen. Zum Börsenende am Dienstag wurde die Aktie des Maschinenbaukonzerns bei einem Kurs von 169 € gehandelt. Umgerechnet bedeutet das einen Gewinn von 1,81 % im Vergleich zum Vortag. Das derzeitige 7-Tagehoch liegt bei 169 € und stammt von gestern. Das 7-Tagetief, welches am 3. September erzielt wurde, zählt 160 €.

Börsendiagramme
© Adobe Stock - NicoElNinog
Teilen:
171,40 €
-2,40 €-1,40 %
  • ISIN: DE0006916604
  • WKN: 691660
Chart

Den Höchstwert markierte der Kurs von 172,20 €, das Tagestief ein Kurs von 165 €. Der Maschinenbauspezialist erwirtschaftete im Verlauf des Tages einen kleinen Zuwachs von 0,24 %. Der aktuelle Preis ist 172,60 € (Stand: 09.09.20, 17:35) (2,13 %).

Seit Beginn des Jahres hat sich das Wertpapier nicht wesentlich verschlechtert. Im Juli notierte die Pfeiffer-Vacuum-Technology-Aktie mit dem bisherigen Höchststand von 179,80 €. Unterm Strich war der Dienstag ein schlechter Tag für die Papiere aus dem Maschinenbausektor. Verglichen mit ihrem Tiefstwert von 21,45 € legte die De0006450000-Aktie zum Handelsschluss am Dienstag noch 1,63 % zu und ging bei 21,80 € aus dem Handel.

Pfeiffer-Vacuum-Technology-Aktie aus internationaler Sicht auf gutem Kurs

Auch die internationale Konkurrenz legt zu. Die Caterpillar-Aktie gewann ebenfalls 0,49 %.

TecDAX minus 1,64 %

Das Minus des Maschinenbausektors wirkte sich auch auf den TecDAX negativ aus. Der TecDAX beendete den Handel letzten Endes 1,64 % tiefer als am Vortag auf 3.024 Punkte. Das erzielte Tagestief von 2.982 Zählern konnte er damit immerhin um 41 Einheiten übertreffen.

Lanxess-Aktie: Plus 1,08 %Die Lanxess-Aktie bewegte sich aufwärts und konnte am vorangegangenen Geschäftstag aufs Neue Gewinne verzeichnen. Am Ende des vorigen Börsentages notierte das Papier des Chemieunternehmens bei einem Kurs von 52,42 € und… › mehr lesen

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten