MenüMenü

OSRAM-Licht-Aktie deutlich im Minus

OSRAM-Licht-Aktie deutlich im Minus
von Investor Verlag

Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für OSRAM Licht aussah, musste der Industriegüterkonzern im Verlauf des gestrigen Handelstages Verluste von 5,14 % hinnehmen. Zum Handelsschluss am Mittwoch notierte die Aktie des Industriegüterkonzerns bei einem Kurs von 31,74 €, ein Verlust von 4,20 % verglichen mit dem Vortag. Vorgestern konnte die OSRAM-Licht-Aktie ihren Wochenhöchstkurs von 33,13 € (Schlusskursbasis) erzielen.

https://www.investor-verlag.de/wp-content/uploads/2018/06/Aktien-Chart-700x350.jpeg
© Adobe Stock - Sebastian Kaulitzkig
Teilen:
33,43 €
1,21 €3,62 %
  • ISIN: DE000LED4000
  • WKN: LED400
Chart

Im Laufe des Tages stieg die Aktie von OSRAM Licht auf einen Kurs von 33,46 €. Das Tagestief verzeichnete sie gestern bei 31,57 €. Im gestrigen Tagesverlauf verzeichneten die Aktieninhaber von OSRAM Licht einen starken Kursabfall von 5,14 % bei ihren Titeln. Ihr jetziger Kurs ist 30,14 € (Stand: 11.10.18, 13:43) (-5,04 %).

Der Anteilschein des Industriegüterkonzerns hat seit dem Allzeittief von 23,80 € im Juli 2013 inzwischen 26,64 % an Wert gewonnen. Unterm Strich war am Mittwoch der Anteil der Anteilscheine in der Industriegüter und -dienstleistungsbranche mit einer negativen Bilanz größer. Die Konkurrenz – Rational – schrieb bei Börsenende mit einem Minus von 5,07 % ebenfalls rote Zahlen. Die Rational-Aktie notierte am gestrigen Handelsende mit 590 €. Sie übertraf somit ihr Tagestief von 587 € um 0,51 %.

E.ON-Aktie steigt 0,71 %Die Aktie von E.ON erfreute ihre Wertpapierbesitzer und bescherte ihnen Gewinne. Zum Börsenende am Montag wurde die Aktie des Energiekonzerns bei einem Kurs von 8,35 € gehandelt. Umgerechnet bedeutet das einen… › mehr lesen

OSRAM-Licht-Aktie international verglichen

Bei der internationalen Konkurrenz geht es ebenfalls nach unten. Bei Schneider Electric gab es am Mittwoch keinen Grund zum Feiern. Das Wertpapier von Schneider Electric fiel bis zum Abend um 5,03 % auf 62,05 €.

MDAX tiefer um 2,63 %

Das Minus des Industriegüter und -dienstleistungssektors wirkte sich auch auf den MDAX negativ aus. Der MDAX schloss 2,63 % schwächer bei 24.133 Punkten.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten