MenüMenü

Nemetschek-Aktie notiert 2,62 % höher

Nemetschek-Aktie notiert 2,62 % höher
von Investor Verlag

Die Aktie von Nemetschek konnte mit einem Zuwachs aufwarten. Zum Börsenende am Montag wurde die Aktie des Software-Unternehmens bei einem Kurs von 129,30 € gehandelt. Das ist ein Plus von 2,62 % im Vergleich zum Vortag. Das momentane 7-Tagehoch erreicht 135,30 € und ist vom 26. September. Das 7-Tagetief, welches am 28. September erzielt wurde, liegt bei 126 €.

https://www.investor-verlag.de/wp-content/uploads/2018/06/Tafelchart-700x350.jpeg
© Adobe Stock - fotogestoeberg
Teilen:
125,80 €
5,30 €4,21 %
  • ISIN: DE0006452907
  • WKN: 645290
Chart

Das Tageshoch erreichte das Papier von Nemetschek mit einem Kurs von 130,60 €. Das Tagestief wurde bei 126,20 € erreicht. Der Software-Spezialist erzielte im Verlauf des Tages einen Gewinn von 2,46 %. Der jetzige Wert liegt bei 133,50 € (Stand: 02.10.18, 17:35) (3,25 %).

Nemetschek-Aktie seit Jahresanfang

Mitte des letzten Monats notierte die Nemetschek-Aktie mit 153,40 € – dem bisherigen Jahreshoch – und hat sich im Vergleich dazu etwas verschlechtert. Auf einen Nenner gebracht lässt sich sagen, dass der Montag ein guter Tag für den Software-Sektor war. Der Gewinne machende Anteil der Werte hatte überwogen. Einer der Wettbewerber – SAP – befand sich bei Börsenende mit einem Plus von 0,64 % ebenfalls in den schwarzen Zahlen. Nachdem die Aktie den Höchstwert von 106,80 € erreichte, konnte sie den Kurs gestern bis zum Handelsende halten.

Evotec-Aktie sinkt 2,76 %Die Evotec-Aktie fiel nach wie vor und musste am Montag wieder Verluste machen. Die Aktie des Spezialisten für Biotechnologie notierte zum Börsenende am Montag bei einem Kurs von 16,04 €, ein… › mehr lesen

Nemetschek-Aktie auf internationaler Ebene stark

Die internationale Konkurrenz legt ebenfalls zu. Die Intuit-Aktie gewann ebenfalls 0,53 %.

TecDAX legt zu um 1,39 %

Das Plus der Software-Branche hatte auch positive Auswirkungen auf den TecDAX. Der TecDAX gewann gestern 39 Punkte hinzu. Das Tageshoch hatte er bei 2.858 Zählern erreicht, womit es um sechs Einheiten verfehlt wurde.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten