MenüMenü

Leichte Verluste bei Pfeiffer-Vacuum-Technology-Aktie

Leichte Verluste bei Pfeiffer-Vacuum-Technology-Aktie
von Investor Verlag

Nach einer Aufwärtsbewegung in den vergangenen Tagen konnte der Anteilschein von Pfeiffer Vacuum Technology am Dienstag keine bedeutenden Gewinne vorweisen. Zum Börsenende am Dienstag notierte die Pfeiffer-Vacuum-Technology-Aktie bei einem Kurs von 132,90 € und blieb damit an und für sich unverändert verglichen mit dem Vortag. Die Pfeiffer-Vacuum-Technology-Aktie konnte zum gestrigen Börsenschluss das Hoch aus der Vorwoche von 128,90 € (Schlusskursbasis) übertreffen.

https://www.investor-verlag.de/wp-content/uploads/2018/06/Aktienchart-700x350.jpeg
© Adobe Stock - Kurt Kleemanng
Teilen:
122,90 €
2,50 €2,03 %
  • ISIN: DE0006916604
  • WKN: 691660
Chart

Das Tageshoch markierte der Kurs von 133,80 €, das Tagestief ein Kurs von 131,50 €. Der Maschinenbauspezialist erwirtschaftete tagsüber einen geringfügigen Verlust von 0,23 %. Der aktuelle Preis liegt bei 132,90 € (Stand: 04.10.18, 17:35) (0 %).

Aufs Jahr bezogen hat sich die Pfeiffer-Vacuum-Technology-Aktie etwas verbessert. Im April notierte die Aktie mit 122,20 €. Die Wacker-Neuson-Aktie notierte zum Handelsende am Mittwoch mit 22,20 €. Das Papier verlor damit noch 0,72 %, nachdem es zeitweise auf 22,36 € gestiegen war.

Heidelberger-Druckmaschinen-Aktie gewinnt 0,56 %Die Anleger der Heidelberger-Druckmaschinen-Aktie konnten sich am Ende des Tages über Gewinne freuen. Verglichen mit dem Vortagesschlusskurs von 2,13 € kann sich das Papier des Druckmaschinenkonzerns um 0,01 € auf 2,15 € (Stand:… › mehr lesen

Pfeiffer-Vacuum-Technology-Aktie aus internationaler Sicht

Die internationale Konkurrenz stagniert ebenfalls. Bei Hitachi Construction Machinery gab es gestern kaum Veränderung (-0,04 %). Die Aktie blieb bis zum Abend so gut wie auf dem Niveau des Vortages.

TecDAX mit leichten Verlusten

Der TecDAX verlor gestern sechs Einheiten und schloss bei einem Stand von 2.845 Punkten. Das Tagestief hatte er bei 2.817 Punkten erreicht, womit es um 28 Zähler noch übertroffen wurde.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten