MenüMenü
Hornbach Holding AG & Co. KGaA
65,60
-0,30-0,46 %
  • ISIN: DE0006083405
  • WKN: 608340
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

Leichte Verluste bei Hornbach-Holding-Aktie

Die Hornbach-Holding-Aktie ging am Mittwoch am Ende mit dem Kurs von 67 € über die Ziellinie und blieb damit an und für sich unverändert verglichen mit dem Vortag. Das momentane 7-Tagehoch liegt bei 68 € und ist vom 6. April, das 7-Tagetief entsprechend bei 67 € vom 10. April.

Der Höchstwert wurde mit einem Kurs von 67,10 € markiert. Der Tiefstwert wurde bei 66,80 € notiert. Der Industriezulieferer erzielte tagsüber einen schwachen Verlust von 0,15 %. Der aktuelle Wert liegt bei 66,90 € (Stand: 12.04.18, 16:34) (-0,15 %).

Hornbach Holding-Aktie diesen Monat

Verglichen mit der Entwicklung im gesamten Monat fällt das Papier von Hornbach Holding geringfügig. Der Abstand zum Monatshoch von 68 € ist um 1,62 % größer geworden.

Hornbach-Holding-Aktie seit dem ersten Januar

Ende des letzten Monats notierte die Hornbach-Holding-Aktie mit 65,90 € – dem bisherigen Jahrestief – und hat sich im Vergleich dazu nicht wesentlich verbessert. Für den Industirezulieferersektor ist kaum Veränderung verzeichnet worden. Der Anteil der negativen und positiven Entwicklung war gestern ziemlich ausbalanciert. Einer der Konkurrenten – Indus Holding – konnte zum Handelsende am Mittwoch seinen Kurs nicht halten und ging schlussendlich 1,39 % tiefer bei 56,60 € aus dem Handel. Die Aktie von Indus Holding schloss am gestrigen Handelstag bei einem Kurs von 56,60 €, nachdem sie zwischenzeitlich auf 56,20 € abgefallen war.

Hornbach-Holding-Aktie aus internationaler Sicht

Bei der internationalen Konkurrenz geht es dagegen nach unten. Bei Berkshire Hathaway war am Mittwoch die Stimmung auch etwas betrübt. Das Papier von Berkshire Hathaway verlor bis zum Abend 1,26 % auf 233.883,90 €.

SDAX mit leichten Verlusten

Der SDAX verlor gestern 18 Einheiten und schloss bei einem Stand von 12.047 Punkten. Das Tagestief hatte er bei 12.014 Punkten erreicht, womit es um 33 Zähler noch übertroffen wurde.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten