MenüMenü

LANXESS Aktie

Lanxess-Aktie deutlich im Minus
von Investor Verlag

Die Lanxess-Aktie fiel nach wie vor und musste am gestrigen Handelstag wieder Verluste verbuchen. Die Lanxess-Aktie verzeichnete am Donnerstag verglichen mit dem Vortag deutliche Verluste von 6,34 %. Auch diese Woche erzielt die Lanxess-Aktie ähnliche Werte und markierte das Wochenhoch am Montag mit 50,02 €.

Aktienchart
© Adobe Stock - Kurt Kleemanng
Teilen:
42,82 €
-0,48 €-1,12 %
  • ISIN: DE0005470405
  • WKN: 547040
Chart

Intraday schwankte die Aktie von Lanxess am Donnerstag im Bereich zwischen 44,63 € und 47,10 €. Das Chemieunternehmen schrieb tagsüber einen Verlust von 4,47 %. Der derzeitige Wert ist 45,71 € (Stand: 07.12.18, 12:31) (1,78 %).

Lanxess-Aktie diesen Monat

Verglichen mit der Entwicklung im gesamten Monat fällt das Papier von Lanxess deutlich. Die Differenz zum Monatshoch von 50,02 € ist um 8,62 % merklich größer geworden.

Lanxess-Aktie seit Jahresanfang

Anfang des Monats notierte die Lanxess-Aktie mit 44,91 € – dem bisherigen Jahrestief – und hat sich im Vergleich dazu nicht wesentlich verbessert. Für die Chemiebranche konnte kaum Bewegung verzeichnet werden. Der Anteil der negativen und positiven Entwicklung ist heute ziemlich gleich geblieben. Die Konkurrenz – Evonik Industries – schrieb bei Handelsschluss mit einem Minus von 3,73 % ebenfalls rote Zahlen. Im Vergleich zum Höchstwert von 23,41 € verlor die Evonik-Industries-Aktie gestern zum Handelsende noch 3,08 % und ging bei 22,69 € aus dem Handel.

E.ON-Aktie mit Gewinnen von 1,41 %Die E.ON-Aktie bewegte sich nach oben und konnte gestern wieder Gewinne verzeichnen. Zum Börsenende am Donnerstag wurde die Aktie des Energiekonzerns bei einem Kurs von 9,22 € gehandelt. Umgerechnet bedeutet das… › mehr lesen

Lanxess-Aktie aus internationaler Sicht gut im Rennen

Auch die internationale Konkurrenz schwächelt. Bei Fujifilm Holdings gab es am Donnerstag rote Zahlen. Der Titel von Fujifilm Holdings fiel bis zum Abend um 3,16 % auf 33,12 €.

MDAX tiefer um 3,14 %

Das Minus des Chemiesektors wirkte sich auch auf den MDAX negativ aus. Dieser ging um 3,14 % schwächer aus dem Handel. Der MDAX verlor am Donnerstag 727 Punkte und schloss bei einem Stand von 22.447 Punkten. Allerdings verbesserte er sich damit im Vergleich zu seinem Tagestiefststand um 54 Zähler.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten