MenüMenü

KWS-Saat-Aktie verliert weiter

KWS-Saat-Aktie verliert weiter
von Investor Verlag

Die KWS-Saat-Aktie setzte ihre Abwärtsbewegung fort und musste am Montag erneut Verluste verzeichnen. Die Aktie des Spezialisten für Biotechnologie notierte zum Börsenende am Montag bei einem Kurs von 309,50 €, ein Minus von 1,43 % gegenüber dem Vortag. Das aktuelle 7-Tagehoch liegt bei 325 € und wurde am 2. Oktober verzeichnet, das 7-Tagetief dagegen bei 309,50 € und gestern verbucht.

https://www.investor-verlag.de/wp-content/uploads/2018/06/Aktienkurs-700x350.jpeg
© Adobe Stock - tiagozrg
Teilen:
294,50 €
2,00 €0,68 %
  • ISIN: DE0007074007
  • WKN: 707400
Chart

Im Laufe des Tages schwankte der Anteilschein von KWS Saat am Montag im Bereich zwischen 306 € und 314,50 €. Der Wert bewegte sich tagsüber um 2,20 %. Der derzeitige Preis liegt bei 307,50 € (Stand: 09.10.18, 14:25) (-0,65 %).

KWS Saat-Aktie diesen Monat

Im Monatsvergleich sinkt der Kurs des Anteilscheins von KWS Saat deutlich. Die Lücke zum Monatshoch von 333 € ist um 7,66 % merklich größer geworden. Seit dem ersten Januar hat sich der Kurs des Papiers etwas verschlechtert. Im Januar notierte die KWS-Saat-Aktie mit dem bisherigen Höchststand von 359 €.

Zusammenfassend war der Montag ein schlechter Tag für die Wertpapiere aus dem Biotechnologiesektor.

Bechtle-Aktie mit Gewinnen von 0,71 %Die Bechtle-Aktie bewegte sich aufwärts und konnte am vorigen Handelstag erneut Gewinne verzeichnen. Verglichen mit dem Schlusskurs des Vortages von 77,70 € konnte sich das Papier des IT-unternehmens am Freitag schließlich… › mehr lesen

KWS-Saat-Aktie im internationalen Vergleich

Demgegenüber legt die internationale Konkurrenz zu. Bei Gilead Silence gab es gestern Erfreuliches zu vermelden. Das Wertpapier von Gilead Silence stieg bis zum Abend um 0,45 % auf 66,26 €.

SDAX minus 2,29 %

Das Minus der Biotechnologiebranche wirkte sich auch auf den SDAX negativ aus. Der SDAX verlor am Montag 2,29 % und schloss bei einem Stand von 11.310 Punkten. Das Tagestief hatte er bei 11.295 Zählern erreicht, womit es um 14 Einheiten noch übertroffen wurde.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten