Invest Messe Stuttgart, von 05. bis 06. April 2019
MenüMenü

K+S Aktie

K+S-Aktie verliert weiterhin
von Investor Verlag

Die K+S-Aktie setzte ihre Abwärtsbewegung fort und musste gestern aufs Neue Verluste verbuchen. Zum MDAX-Ende am Dienstag notierte die Aktie des Berg- und Rohstoffunternehmens mit einem Kurs von 15,16 €, ein Minus von 1,08 % im Verhältnis zum Vortag. Das aktuelle 7-Tagehoch liegt bei 16,45 € und wurde am 6. März erreicht, das 7-Tagetief dagegen bei 15,16 € und gestern verzeichnet.

Börsendiagramme
© Adobe Stock - NicoElNinog
Teilen:
16,15 €
-0,90 €-5,54 %
  • ISIN: DE000KSAG888
  • WKN: KSAG88
Chart

Im Tagesverlauf stieg die Aktie von K+S auf einen Kurs von 15,43 €. Den Tiefstwert erreichte sie gestern bei 15,02 €. Das Berg- und Rohstoffunternehmen verbuchte im Laufe des Tages einen Verlust von 1,78 %. Der derzeitige Kurswert liegt bei 15,12 € (Stand: 13.03.19, 12:19) (-0,26 %).

Seit Jahresbeginn hat sich der Kurs der Aktie etwas verschlechtert. Im Januar notierte die K+S-Aktie mit dem bisherigen Höchststand von 17,33 €. Der Wert des Berg- und Rohstoffunternehmens hat seit dem Allzeithoch von 95,90 € im Juni 2008 mittlerweile 84,24 % an Wert eingebüßt.

Insgesamt war der Dienstag ein schlechter Tag für die Anteile aus der Rohstoffbranche. Einer der Wettbewerber – Aurubis – schrieb bei Börsenende mit einem Plus von 1,96 % dagegen schwarze Zahlen. Verglichen mit ihrem Tiefstwert von 47,21 € legte die Aurubis-Aktie am gestrigen Börsenschluss noch 1,59 % zu und ging bei 47,96 € aus dem Tagesgeschäft.

Zooplus-Aktie verliert im TagesverlaufDie Aktie von Zooplus erfreute ihre Wertpapierbesitzer und bescherte ihnen Gewinne. Am Ende des heutigen Börsentages notierte das Papier des Einzelhandelskonzerns bei einem Kurs von 107 € (Stand: 21.03.19, 17:35)… › mehr lesen

K+S-Aktie aus internationaler Sicht

Auch die internationale Konkurrenz schwächelt. Bei Bhp Group gab es am Dienstag keinen Grund zum Feiern. Der Titel von Bhp Group fiel bis zum Abend um 0,51 % auf 20,01 €.

MDAX gewinnt 0,37 %

Das Minus des Rohstoffsektors hatte keine negativen Auswirkungen auf den MDAX. Dieser konnte sogar 0,37 % zulegen. Der MDAX schloss am Schluss 0,37 % höher im Vergleich zum Vortag. Das erzielte Tageshoch von 24.728 Zählern konnte er nicht mehr einholen und verfehlte es um 77 Einheiten.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten