MenüMenü

K+S-Aktie verliert intraday am Freitag 0,74 % K+S-Aktie verliert intraday am Freitag 0,74 %

von Investor Verlag

Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für K+S aussah, musste der Berg- und Rohstoffspezialist im Verlauf des letzten Handelstages Verluste von 0,74 % verzeichnen. Zum MDAX-Ende am Freitag notierte die Aktie des Berg- und Rohstoffunternehmens mit einem Kurs von 18,14 €, ein Verlust von 0,71 % im Vergleich zum Vortag. Am letzten Handelstag konnte die Aktie mit dem Schlusskurs das momentane 7-Tagehoch erreichen.

Teilen:
17,82 €
-0,27 €-1,54 %
  • ISIN: DE000KSAG888
  • WKN: KSAG88
Chart

Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für K+S aussah, musste der Berg- und Rohstoffspezialist im Verlauf des letzten Handelstages Verluste von 0,74 % verzeichnen. Zum MDAX-Ende am Freitag notierte die Aktie des Berg- und Rohstoffunternehmens mit einem Kurs von 18,14 €, ein Verlust von 0,71 % im Vergleich zum Vortag. Am letzten Handelstag konnte die Aktie mit dem Schlusskurs das momentane 7-Tagehoch erreichen.

Intraday bewegte sich die K+S-Aktie am vorigen Handelstag im Bereich zwischen 18,00 € und 18,29 €. Der Wert oszillierte im Tagesverlauf um 3,15 %. Der jetzige Kurswert liegt bei 17,82 € (Stand: 08.10.18, 13:31) (-1,71 %).

K+S-Aktie im Oktober

Verglichen mit der Entwicklung im gesamten Monat fällt der Preis der Aktie von K+S deutlich. Die Lücke zum Monatshoch von 18,27 € ist um 2,44 % spürbar größer geworden. Seit Jahresbeginn hat sich der Anteilschein deutlich verschlechtert. Im Mai notierte die K+S-Aktie noch mit dem bisherigen Höchststand von 25,75 €. Seit dem Allzeithoch von 95,90 € im Juni 2008 hat das Papier des Berg- und Rohstoffspezialisten inzwischen 81,41 % an Wert eingebüßt.

Deutz-Aktie: Neue VerlusteIn den vergangenen Tagen sah es für die Deutz-Aktie wieder besser aus, doch der Titel musste heute allerdings Verluste verbuchen. Der Anteilschein des Industriemaschinenkonzerns notierte schlussendlich bei einem Kurs von… › mehr lesen

Anhand der überwiegenden Mehrheit der verlierenden Wertpapiere lässt sich ausmachen, dass der Freitag für die Rohstoffbranche generell ein unglücklicher Tag war. Die Konkurrenz – Aurubis – befand sich bei Börsenende mit einem Verlust von 5,09 % ebenfalls in den roten Zahlen. Die Aurubis-Aktie notierte zum Handelsschluss am vorherigen Handelstag mit 57,40 €. Das Papier legte damit noch 2,46 % zu, nachdem es zeitweise auf 56,02 € abgefallen war.

K+S-Aktie international verglichen

Demgegenüber legt die internationale Konkurrenz zu. Bei Newmont Mining gab es am vorangegangenen Handelstag Anlass zur Freude. Der Titel von Newmont Mining stieg bis zum Abend um 0,75 % auf 26,46 €.

MDAX verliert 1,38 %

Das Minus des Rohstoffsektors wirkte sich auch auf den MDAX negativ aus. Dieser ging um 1,38 % schwächer aus dem Handel. Der MDAX verlor am Freitag 352 Punkte und schloss bei einem Stand von 25.276 Punkten. Jedoch verbesserte er sich damit gegenüber seinem Tagestief um 33 Zähler.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten