MenüMenü

K+S Aktie

K+S-Aktie verliert gestern im Tagesverlauf 1,25 %
von Investor Verlag

Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für K+S aussah, musste der Berg- und Rohstoffkonzern im Laufe des gestrigen Handelstages Verluste von 1,25 % hinnehmen. Zum Handelsschluss am Montag notierte das Papier des Berg- und Rohstoffkonzerns bei einem Kurs von 12,28 €, ein Verlust von 1,09 % im Vergleich zum Vortagesschlusswert. Das derzeitige 7-Tagehoch erreicht 12,48 € und ist vom 6. Juli. Das 7-Tagetief, welches am 8. Juli notiert wurde, liegt bei 11,97 €.

Börsenkurs
© Adobe Stock - pictarenag
Teilen:
11,76 €
-0,15 €-1,28 %
  • ISIN: DE000KSAG888
  • WKN: KSAG88
Chart

Im Verlauf des Tages schwankte der Anteilschein von K+S gestern im Bereich zwischen 12,06 € und 12,46 €. Der Berg- und Rohstoffspezialist erreichte im Laufe des Tages ein Minus von 1,25 %. Der momentane Kurs berechnet sich auf 12,26 € (Stand: 13.07.21, 12:56) (-0,16 %).

K+S-Aktie im Juli

Auf Monatssicht fällt der Preis der Aktie von K+S deutlich. Die Lücke zum Monatshoch von 12,87 € ist um 4,78 % sichtbar größer geworden.

K+S-Aktie auf Jahressicht

Anfang des Monats notierte die K+S-Aktie mit 12,87 € – dem bisherigen Jahreshoch – und hat sich im Vergleich dazu nicht sonderlich verschlechtert. Das Papier des Berg- und Rohstoffunternehmens hat seit dem Allzeithoch von 95,90 € im Juni 2008 inzwischen allerdings 87,22 % an Wert verloren.

Unterm Strich war am Montag der Anteil der Papiere in der Rohstoffbranche mit einer negativen Entwicklung größer. Einer der Wettbewerber – Aurubis – befand sich bei Börsenende mit einem Gewinn von 0,47 % dagegen in den schwarzen Zahlen. Die Aurubis-Aktie hat sich gestern bis zum Handelsende nicht mehr verschlechtert und den Kurs ihres Höchstwertes von 85,38 € gehalten.

K+S-Aktie international verglichen

Auch die internationale Konkurrenz schwächelt. Bei Barrick Gold gab es am Montag auch wenig Erfreuliches zu vermelden. Die Aktie von Barrick Gold fiel bis zum Abend um 1,36 % auf 17,52 €.

MDAX legt zu um 0,52 %

Das Minus des Rohstoffsektors hatte keine negativen Auswirkungen auf den MDAX. Dieser konnte sogar 0,52 % zulegen. Der MDAX verpasste am Montag zwar seinen Tageshöchststand von 35.083 Punkten. Am Schluss schloss der MDAX bei 34.957 Zählern und damit höher um 179 Punkte als am Vortag.

Lanxess-Aktie mit 0,89 % PlusDie Lanxess-Aktie befand sich weiterhin im Aufwärtsgang und konnte am vorherigen Geschäftstag aufs Neue Gewinne verzeichnen. Am Ende des vorigen Börsentages notierte das Papier des Chemieunternehmens bei einem Kurs von… › mehr lesen

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten