MenüMenü
K+S AG
18,58
-0,20-1,05 %
  • ISIN: DE000KSAG888
  • WKN: KSAG88
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

K+S-Aktie nach wie vor im Minus

Die K+S-Aktie sank weiterhin und musste am Montag aufs Neue Verluste machen. Zum Börsenende am Montag notierte die Aktie des Berg- und Rohstoffkonzerns bei einem Kurs von 18,79 €, ein Minus von 0,97 % im Vergleich zum Vortag. Die K+S-Aktie konnte zum gestrigen Handelsende das Hoch aus der Vorwoche von 18,98 € (Schlusskursbasis) übertreffen.

Intraday schwankte die Aktie von K+S am Montag im Bereich zwischen 18,78 € und 19,08 €. Die K+S-Aktie blieb in der Seitwärtsbewegung. Die Aktie bewegte sich im Tagesverlauf um 2,37 %. Ihr derzeitiger Kurswert liegt bei 18,53 € (Stand: 25.09.18, 13:31) (-1,38 %).

K+S-Aktie im September

Verglichen mit der Entwicklung im gesamten Monat verliert die Aktie von K+S deutlich. Die Differenz zum Monatshoch von 19,48 € ist um 4,88 % sichtbar größer geworden.

K+S-Aktie aufs Jahr bezogen

Mitte des Monats notierte die K+S-Aktie mit 17,86 € – dem bisherigen Jahrestief – und hat sich im Vergleich dazu nicht wesentlich verbessert. Der Anteilschein des Berg- und Rohstoffunternehmens hat seit dem Allzeithoch von 95,90 € im Juni 2008 mittlerweile 80,68 % an Wert verloren.

Wacker-Neuson-Aktie: 3,17 % höherFür die Wacker-Neuson-Aktie ging der Handelstag positiv zu Ende. Zum Börsenschluss am Freitag notierte der Anteilschein des Maschinenbauers bei einem Kurs von 23,46 € und machte damit einen Gewinn von 3,17 %… › mehr lesen

Insgesamt war am Montag das Verhältnis der Anteilscheine in der Rohstoffbranche mit einer negativen Bilanz größer. Die Aurubis-Aktie notierte gestern zum Handelsschluss mit 59,86 €. Sie übertraf somit ihren Tagestiefstkurs von 59,30 € um 0,94 %.

K+S-Aktie aus internationaler Sicht

Die internationale Konkurrenz gewinnt dagegen. Bei Barrick Gold war die Stimmung gestern positiv. Der Wert von Barrick Gold stieg bis zum Abend um 6,06 % auf 9,41 €.

MDAX tiefer um 0,90 %

Das Minus des Rohstoffsektors wirkte sich auch auf den MDAX negativ aus. Dieser ging um 0,90 % tiefer aus dem Handel. Der MDAX verlor am Montag 237 Punkte und schloss bei einem Stand von 26.106 Punkten. Immerhin verbesserte er sich damit verglichen mit seinem Tagestief um 18 Zähler.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten