MenüMenü
K+S AG
23,39
0,000,00 %
  • ISIN: DE000KSAG888
  • WKN: KSAG88
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

K+S-Aktie kommt nicht vom Fleck

Nach einer Aufwärtsbewegung in den vergangenen Tagen konnte der Anteilschein von K+S am vorherigen Börsentag keine bedeutenden Gewinne machen. Die Aktie des Berg- und Rohstoffkonzerns zeigte am Freitag keine großen Veränderungen verglichen mit dem Schlusskurs vom Tag zuvor (24,17 €). Sie notierte bei Börsenschluss mit 24,17 €. Am Freitag konnte die Aktie mit dem Schlusskurs das bisherige 7-Tagehoch erzielen.

Im Laufe des Tages bewegte sich die K+S-Aktie am vorigen Handelstag im Bereich zwischen 24,01 € und 24,49 €. Die K+S-Aktie blieb in der Seitwärtsbewegung. Die Aktie schwankte im Tagesverlauf um 3,29 %. Ihr jetziger Kurswert ist 24,13 € (Stand: 09.04.18, 13:10) (-0,16 %).

K+S-Aktie diesen Monat

Im Monatsvergleich notiert die Aktie von K+S mit sichtlichen Gewinnen. Ihr Kurs hält sich nahe am höchsten Stand dieses Monats, der mit 24,17 € am 6. April erreicht worden war.

K+S-Aktie im Jahresvergleich

Anfang des Monats notierte die K+S-Aktie mit 24,17 € – dem bisherigen Jahreshoch – und hat sich im Vergleich dazu nicht sonderlich verschlechtert. Das Papier des Berg- und Rohstoffspezialisten hat seit dem Allzeithoch von 95,90 € im Juni 2008 inzwischen 74,84 % an Wert eingebüßt.

Insgesamt war am Freitag der Anteil der Wertpapiere im Rohstoffsektor mit einer negativen Entwicklung größer. Die Konkurrenz – Aurubis – schrieb bei Börsenende mit einem Minus von 2,59 % ebenfalls rote Zahlen. Die Aurubis-Aktie notierte zum Handelsschluss am vorangegangenen Handelstag mit 67,60 €. Das Papier verlor damit noch 2,03 %, nachdem es kurzfristig auf 69 € gestiegen war.

K+S-Aktie international verglichen

Die internationale Konkurrenz kann sich dagegen freuen. Bei Barrick Gold war die Stimmung am vorigen Handelstag gut. Das Wertpapier von Barrick Gold legte bis zum Abend zu um 0,46 % auf 10,29 €.

MDAX etwas tiefer

Der MDAX ging bei minimalen Verlusten von 0,13 % mit 25.646 Zählern über die Ziellinie.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten