MenüMenü
König + Bauer AG ST O.N.
77,85
+2,00+2,57 %
  • ISIN: DE0007193500
  • WKN: 719350
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

König-&-Bauer-Aktie verliert gestern tagsüber 0,39 %

Für die König-&-Bauer-Aktie ging der Handelstag positiv zu Ende. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 75,70 € konnte sich das Papier des Druckmaschinenunternehmens am Dienstag schließlich um 0,66 % auf 76,20 € verbessern. Das momentane 7-Tagehoch erreicht 77,30 € und ist vom 5. April. Das 7-Tagetief, welches am 9. April notiert wurde, liegt bei 75,70 €.

Im Verlauf des Tages schwankte die Aktie von König & Bauer gestern im Bereich zwischen 75,45 € und 76,70 €. Die König-&-Bauer-Aktie blieb in der Seitwärtsbewegung. Die Aktie bewegte sich im Tagesverlauf um 4,67 %. Ihr jetziger Kurs liegt bei 74,90 € (Stand: 11.04.18, 15:28) (-1,71 %).

König-&-Bauer-Aktie im April

Im Monatsvergleich fällt der Preis der Aktie von König & Bauer deutlich. Die Lücke zum Monatshoch von 78 € ist um 3,97 % greifbar größer geworden.

König-&-Bauer-Aktie auf Jahressicht

Anfang des Monats notierte die König-&-Bauer-Aktie mit 78 € – dem bisherigen Jahreshoch – und hat sich im Vergleich dazu nicht sonderlich verschlechtert. Generell war diesen Dienstag der Anteil der Titel im Industriemaschinensektor mit einer positiven Entwicklung größer. Einer der Konkurrenten – Heidelberger Druckmaschinen – befand sich bei Handelsende mit einem Gewinn von 1,78 % ebenfalls in den schwarzen Zahlen. Die Aktie von Heidelberger Druckmaschinen schloss am Dienstag bei einem Kurs von 3,09 €, nachdem sie zeitweise auf 3,11 € gestiegen war.

König-&-Bauer-Aktie aus internationaler Sicht

Die internationale Konkurrenz stagniert indessen. Bei Kyocera wurde am Dienstag kaum Veränderung (0,02 %) verzeichnet. Der Wert von Kyocera blieb bis zum Abend so gut wie auf dem Niveau des Vortages.

SDAX höher um 0,65 %

Das Plus des Industriemaschinensektors hatte auch positive Auswirkungen auf den SDAX. Der SDAX gewann gestern 78 Punkte und schloss bei einem Stand von 12.066 Zählern. Das Tageshoch hatte er bei 12.069 Zählern erreicht, womit es um zwei Einheiten verfehlt wurde.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten