MenüMenü
Infineon Technologies AG
21,94
-0,28-1,28 %
  • ISIN: DE0006231004
  • WKN: 623100
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

Infineon-Technologies-Aktie verliert gestern im Tagesverlauf 0,75 %

Die Infineon-Technologies-Aktie fiel nach wie vor und musste gestern aufs Neue Verluste machen. Die Aktie des Halbleiterspezialisten notierte zum Handelsschluss am Mittwoch bei einem Kurs von 21,31 €, ein Minus von 0,37 % bezogen auf den Vortag. Auch diese Woche erreicht die Infineon-Technologies-Aktie ähnliche Werte und bezeichnete mit dem gestrigen Schlusskurs das Wochenhoch.

Das Tageshoch erzielte die Aktie von Infineon Technologies mit einem Kurs von 21,57 €. Der Tiefstwert des Tages wurde bei 21,05 € verzeichnet. Der Halbleiterspezialist verbuchte im Laufe des Tages ein Minus von 0,75 % und notiert zur Stunde bei 21,43 € (Stand: 12.04.18, 12:46) (0,56 %).

Seit Anfang des Jahres hat sich der Kurs des Papiers etwas verschlechtert. Im Januar notierte die Infineon-Technologies-Aktie mit dem bisherigen Höchststand von 25,36 €. Der Anteilschein des Halbleiterunternehmens hat seit dem Allzeithoch von 92,50 € im Juni 2000 inzwischen 76,83 % an Wert eingebüßt.

Im Allgemeinen war der Mittwoch ein positiver Handelstag für die Handelspapiere aus der Halbleiterbranche. Die Konkurrenz – Siltronic – befand sich bei Handelsende mit einem Verlust von 3,46 % dagegen in den roten Zahlen. Die Aktie von Siltronic schloss am Mittwoch bei einem Kurs von 142,20 €, nachdem sie zeitweise auf 140,75 € abgefallen war.

Infineon-Technologies-Aktie aus internationaler Sicht stark

Die internationale Konkurrenz stagniert hingegen. Am Kurs von Micron Technology hat sich am Mittwoch kaum etwas verändert (0,04 %). Die Aktie blieb bis zum Abend so gut wie auf dem Niveau des Vortages.

DAX tiefer um 0,83 %

Während der Halbleitersektor schwarze Zahlen schreibt, schließt der DAX verglichen mit dem Vortag schwächer ab. Der DAX verlor am Mittwoch 0,83 % und schloss bei einem Stand von 12.293 Punkten. Das Tagestief hatte er bei 12.256 Zählern erreicht, womit es um 37 Einheiten noch übertroffen wurde.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten