MenüMenü

Infineon-Technologies-Aktie nach unten um 4,38 %

Infineon-Technologies-Aktie nach unten um 4,38 %
von Investor Verlag

Die Infineon-Technologies-Aktie befand sich weiterhin im Abwärtsgang und musste am Mittwoch wieder Verluste machen. Zum Börsenschluss am Mittwoch notierte die Aktie des Halbleiterunternehmens bei einem Kurs von 18,32 €, ein Minus von 4,38 % im Vergleich zum Vortag. Das aktuelle 7-Tagehoch liegt bei 20,15 € und wurde am 4. Oktober erzielt, das 7-Tagetief dagegen bei 18,32 € und gestern verbucht.

https://www.investor-verlag.de/wp-content/uploads/2018/06/Diagramm-700x350.jpeg
© Adobe Stock - JensHNg
Teilen:
19,24 €
0,21 €1,09 %
  • ISIN: DE0006231004
  • WKN: 623100
Chart

Der Tageshöchstwert wurde mit einem Kurs von 19,16 € markiert. Der Tiefstwert wurde bei 18,00 € notiert. Das Halbleiterunternehmen verzeichnete im Laufe des Tages ein Minus von 4,18 %. Der derzeitige Wert beläuft sich auf 17,96 € (Stand: 11.10.18, 10:26) (-1,94 %).

Seit Anfang des Jahres hat sich der Titel deutlich verschlechtert. Im Juni notierte die Infineon-Technologies-Aktie noch mit dem bisherigen Höchststand von 25,49 €. Seit dem Allzeithoch von 92,50 € im Juni 2000 hat das Wertpapier des Halbleiterunternehmens inzwischen 80,58 % an Wert verloren.

Generell war der Mittwoch ein schlechter Tag für die Titel aus der Halbleiterbranche.

Siltronic-Aktie: 4,12 % höherDer Titel von Siltronic setzte die Aufwärtsbewegung fort und konnte am vorigen Handelstag wieder Gewinne verbuchen. Verglichen mit dem Schlusskurs des Vortages von 92,28 € konnte sich das Papier des Halbleiterherstellers… › mehr lesen

Infineon-Technologies-Aktie international verglichen

Auch die internationale Konkurrenz schwächelt. Bei Mitsubishi Estate gab es am Mittwoch rote Zahlen. Der Wert von Mitsubishi Estate fiel bis zum Abend um 1,66 % auf 13,95 €.

DAX verliert 2,21 %

Das Minus des Halbleitersektors wirkte sich auch auf den DAX negativ aus. Dieser ging um 2,21 % schwächer aus dem Handel. Mit einem Minus von 264 Punkten schloss der DAX auf einem Wert von 11.712 Zählern. Umgerechnet bedeutet dies einen Verlust von 2,21 %.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten