MenüMenü
Hornbach Holding AG & Co. KGaA
66,80
-0,20-0,30 %
  • ISIN: DE0006083405
  • WKN: 608340
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

Hornbach-Holding-Aktie fällt weiter

Die Hornbach-Holding-Aktie sank weiterhin und musste am gestrigen Handelstag wieder Verluste hinnehmen. Zum Handelsschluss am Dienstag notierte das Papier des Industriezulieferers bei einem Kurs von 67 €, ein Verlust von 0,74 % verglichen mit dem Vortagesschlusswert. Das momentane 7-Tagehoch liegt bei 68 € und ist vom 6. April, das 7-Tagetief entsprechend bei 66,30 € vom 4. April.

Intraday kletterte die Aktie von Hornbach Holding auf einen Kurs von 67,70 €. Den Tiefstwert verzeichnete sie gestern bei 66,70 €. Der Industriezulieferer verbuchte im Laufe des Tages ein Minus von 0,74 %. Der jetzige Kurswert beläuft sich auf 66,90 € (Stand: 11.04.18, 15:39) (-0,15 %).

Hornbach Holding-Aktie diesen Monat

Verglichen mit der Entwicklung im gesamten Monat sinkt der Kurs des Anteilscheins von Hornbach Holding geringfügig. Der Abstand zum Monatshoch von 68 € ist um 1,62 % größer geworden. Seit Jahresanfang hat sich der Anteilschein nicht wesentlich verbessert. Im März notierte die Hornbach-Holding-Aktie mit 65,90 €.

Auf einen Nenner gebracht war der Dienstag ein schlechter Tag für die Werte aus der Industirezuliefererbranche. Einer der Wettbewerber – Deutsche Beteiligungs-AG – befand sich bei Börsenende mit einem Minus von 4,52 % ebenfalls in den roten Zahlen. Die Deutsche-Beteiligungs-AG-Aktie notierte zum Handelsende am Dienstag mit 36,95 €. Sie schloss somit 2,64 % tiefer als ihr Tageshoch von 37,95 €.

Hornbach-Holding-Aktie aus internationaler Sicht

Die internationale Konkurrenz floriert hingegen. Bei Berkshire Hathaway gab es am Dienstag Erfreuliches zu vermelden. Der Titel von Berkshire Hathaway gewann bis zum Abend 1,05 % auf 236.858,47 €.

SDAX gewinnt 0,65 %

Das Minus der Industirezuliefererbranche hatte keine negativen Auswirkungen auf den SDAX. Dieser konnte sogar 0,65 % zulegen. Der SDAX gewann am Dienstag 0,65 % hinzu und schloss bei einem Stand von 12.066 Zählern. Das Tageshoch hatte er bei 12.069 Zählern erreicht, womit es um zwei Einheiten verfehlt wurde.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten