MenüMenü

Fresenius-Aktie verliert im Verlauf des Freitags 1,43 %

Fresenius-Aktie verliert im Verlauf des Freitags 1,43 %
von Investor Verlag

Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für Fresenius aussah, musste das Pharmaunternehmen im Verlauf des letzten Handelstages Verluste von 1,43 % einräumen. Die Aktie des Pharmaspezialisten notierte zum Handelsschluss am Freitag bei einem Kurs von 68,90 €, ein Verlust von 0,95 % in Bezug auf den Vortag. Am Freitag konnte die Aktie mit dem Schlusskurs das momentane 7-Tagehoch erzielen.

https://www.investor-verlag.de/wp-content/uploads/2018/06/Aktiendiagramme-700x350.jpeg
© Adobe Stock - Kurt Kleemanng
Teilen:
68,94 €
1,66 €2,41 %
  • ISIN: DE0005785604
  • WKN: 578560
Chart

Im Verlauf des Tages schwankte die Fresenius-Aktie am vorigen Handelstag im Bereich zwischen 68,28 € und 69,90 €. Der Pharmakonzern verbuchte im Laufe des Tages ein Minus von 1,43 %. Der jetzige Kurs berechnet sich auf 68,68 € (Stand: 08.10.18, 12:06) (-0,32 %).

Seit Anfang des Jahres hat sich die Aktie nicht wesentlich verschlechtert. Im Juni notierte die Fresenius-Aktie mit dem bisherigen Höchststand von 70,94 €. Im großen Ganzen war der Freitag ein schlechter Tag für die Papiere aus der Pharmabranche. Einer der Wettbewerber – Medigene – befand sich bei Börsenende mit einem Minus von 1,26 % ebenfalls in den roten Zahlen. Im Vergleich zum Höchstwert von 12,08 € verlor die Medigene-Aktie am vorherigen Handelsende noch 2,32 % und ging bei 11,80 € aus dem Handel.

BayWa-Aktie gewinnt 0,56 %Die Anleger der BayWa-Aktie konnten sich am Ende des Tages über Gewinne freuen. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 26,60 € kann sich das Papier des Einzelhandelsunternehmens um 0,15 € auf… › mehr lesen

Fresenius-Aktie international verglichen

Auch die internationale Konkurrenz schwächelt. Bei Mylan gab es am vorangegangenen Handelstag auch wenig Erfreuliches zu vermelden. Der Anteilschein von Mylan verlor bis zum Abend 2,20 % auf 30,46 €.

DAX verliert 1,08 %

Das Minus der Pharmabranche wirkte sich auch auf den DAX negativ aus. Dieser ging um 1,08 % schwächer aus dem Handel. Der DAX beendete den Handel im Endeffekt um 132 Punkte tiefer verglichen mit dem Vortag auf 12.111 Punkte. Das erzielte Tagestief von 12.103 Zählern konnte er damit allerdings um acht Einheiten überbieten.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten