MenüMenü

Freenet-AG-Aktie: Es geht wieder aufwärts

Freenet-AG-Aktie: Es geht wieder aufwärts
von Investor Verlag

Die Aktie der Freenet AG erfreute ihre Aktionäre und bescherte ihnen Gewinne. Zum Börsenschluss am Montag notierte die Aktie des Telekommunikationskonzerns bei einem Kurs von 20,82 €, ein Plus von 0,58 % im Vergleich zum Vortag. Auch diese Woche erzielt die Freenet-AG-Aktie ähnliche Werte und markierte das Wochenhoch am Montag mit 20,82 €.

https://www.investor-verlag.de/wp-content/uploads/2018/06/Aktien-2-700x350.jpg
© Adobe Stock - pictarenag
Teilen:
19,73 €
0,67 €3,37 %
  • ISIN: DE000A0Z2ZZ5
  • WKN: A0Z2ZZ
Chart

Das Tageshoch wurde mit einem Kurs von 20,93 € markiert. Der Tiefstwert wurde bei 20,72 € notiert. Die Freenet-AG-Aktie zeigte im Verlauf des Tages so gut wie keine Bewegung und blieb beim Kurswert von 20,82 €. Der momentane Preis ist 20,69 € (Stand: 02.10.18, 17:35) (-0,62 %).

Freenet AG-Aktie diesen Monat

Diesen Monat notiert der Freenet-AG-Anteilschein etwas schwächer. Die Differenz zu seinem Monatshoch von 20,82 € ist nur unwesentlich größer geworden. Auf Jahressicht hat sich der Wert nicht wesentlich verbessert. Im September notierte die Freenet-AG-Aktie mit 20,68 €. Die Aktie des Telekommunikationsspezialisten hat seit dem Allzeithoch von 83 € im Februar 2000 mittlerweile 75,07 % an Wert verloren.

Die Deutsche-Telekom-Aktie notierte gestern zum Börsenende mit 13,89 €. Sie schloss damit 0,39 % tiefer als ihr Höchstwert von 13,94 €.

Drillisch-Aktie verliert intraday am Freitag 2,77 %Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für Drillisch aussah, musste der Telekommunikationskonzern im Verlauf des letzten Handelstages Verluste von 2,77 % einräumen. Zum TecDAX-Ende am Freitag notierte der Wert… › mehr lesen

Freenet-AG-Aktie im internationalen Vergleich

Die internationale Konkurrenz kann sich ebenfalls freuen. Die Telefonica-Aktie gewann ebenfalls 1,44 %.

TecDAX plus 1,39 %

Der TecDAX gewann gestern 1,39 % hinzu und schloss bei einem Stand von 2.852 Zählern. Das Tageshoch hatte er bei 2.858 Zählern erreicht, womit es um sechs Einheiten verfehlt wurde.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten