MenüMenü
E.ON SE
8,90
+0,04+0,43 %
  • ISIN: DE000ENAG999
  • WKN: ENAG99
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

E.ON-Aktie tagsüber leicht tiefer

Die E.ON-Aktie setzte ihre Abwärtsbewegung fort und musste am gestrigen Handelstag wieder Verluste verzeichnen. Die Aktie des Energieversorgers notierte zum Handelsschluss am Mittwoch bei einem Kurs von 8,85 €, ein Minus von 0,65 % im Verhältnis zum Vortag. Das aktuelle 7-Tagehoch liegt bei 9,06 € und wurde am 5. April erreicht, das 7-Tagetief dagegen bei 8,85 € und gestern verzeichnet.

Den Tageshöchstwert erzielte die Aktie von E.ON mit einem Kurs von 8,94 €. Der Tagestiefstwert wurde bei 8,79 € verbucht. Der Energiekonzern erwirtschaftete im Verlauf des Tages einen minimalen Verlust von 0,24 %. Der jetzige Kurs liegt bei 8,87 € (Stand: 12.04.18, 11:55) (0,18 %).

E.ON-Aktie diesen Monat

Verglichen mit der Entwicklung im gesamten Monat fällt das Papier von E.ON deutlich. Die Differenz zum Monatshoch von 9,06 € ist um 2,11 % spürbar größer geworden.

E.ON-Aktie auf Jahressicht

Mitte des letzten Monats notierte die E.ON-Aktie mit 9,25 € – dem bisherigen Jahreshoch – und hat sich im Vergleich dazu nicht sonderlich verschlechtert. Seit dem Allzeittief von 4,91 € im August 1991 hat der Titel des Energiekonzerns in der Zwischenzeit sogar 80,59 % an Wert gewonnen.

Anhand der überwiegenden Mehrheit der verlierenden Anteilscheine lässt sich sagen, dass der Mittwoch für die Energiebranche auf einen Nenner gebracht ein nicht wirklich erfolgreicher Tag war. Die Konkurrenz – RWE – hielt bei Börsenende dagegen unverändert das Niveau vom Vortag. Die RWE-Aktie notierte zum Handelsende am Mittwoch mit 20,11 €. Das Papier verlor damit noch 0,40 %, nachdem es kurzfristig auf 20,19 € gestiegen war.

E.ON-Aktie international verglichen

Die internationale Konkurrenz schwächelt ebenfalls. Bei Enel gab es am Mittwoch auch wenig Erfreuliches zu vermelden. Der Anteilschein von Enel verlor bis zum Abend 0,72 % auf 5,00 €.

DAX verliert 0,83 %

Das Minus der Energiebranche wirkte sich auch auf den DAX negativ aus. Dieser ging um 0,83 % schwächer aus dem Handel. Der DAX beendete den Handel letztendlich um 103 Punkte tiefer verglichen mit dem Vortag auf 12.293 Punkte. Das erreichte Tagestief von 12.256 Zählern konnte er damit allerdings um 37 Einheiten überbieten.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten