MenüMenü

Dürr-Aktie verliert weiterhin

Dürr-Aktie verliert weiterhin
von Investor Verlag

Die Dürr-Aktie befand sich weiterhin im Abwärtsgang und musste am gestrigen Handelstag wieder Verluste machen. Zum Handelsschluss am Donnerstag notierte die Aktie des Autoindustriezulieferers bei einem Kurs von 37,70 €, ein Minus von 3,08 % verglichen mit dem Vortag. Das aktuelle 7-Tagehoch liegt bei 39,60 € und wurde am 1. Oktober erreicht, das 7-Tagetief dagegen bei 37,70 € und gestern notiert.

https://www.investor-verlag.de/wp-content/uploads/2018/06/Aktienwissen-700x350.jpeg
© Adobe Stock - RioPatuca Imagesg
Teilen:
33,20 €
-0,29 €-0,87 %
  • ISIN: DE0005565204
  • WKN: 556520
Chart

Im Laufe des Tages schwankte die Aktie von Dürr am Donnerstag im Bereich zwischen 37,65 € und 39,04 €. Der Autoindustriezulieferer erreichte im Laufe des Tages ein Minus von 3,16 %. Der derzeitige Kurs zählt 36,35 € (Stand: 05.10.18, 12:31) (-3,58 %).

Dürr-Aktie diesen Monat

Verglichen mit der Entwicklung im gesamten Monat fällt der Preis der Aktie von Dürr deutlich. Der Abstand zum Monatshoch von 39,60 € ist um 8,21 % sichtbar größer geworden. Auf Jahressicht hat sich das Wertpapier nicht wesentlich verbessert. Im Juli notierte die Dürr-Aktie mit 35,60 €.

Insgesamt war am Donnerstag der Anteil der Anteilscheine im Automobilzulieferersektor mit einer negativen Bilanz größer. Einer der Konkurrenten – Schaeffler – schrieb bei Handelsende mit einem Verlust von 4,39 % ebenfalls rote Zahlen. Verglichen mit ihrem Tiefstwert von 10,08 € legte die Schaeffler-Aktie gestern zum Börsenende noch 1,54 % zu und ging bei 10,24 € aus dem Handel.

Vonovia-Aktie mit 2,94 % PlusDie Aktie von Vonovia erfreute ihre Anleger und bescherte ihnen Gewinne. Zum Börsenende am Dienstag wurde die Aktie des Maklerunternehmens bei einem Kurs von 39,60 € gehandelt. Umgerechnet bedeutet das einen… › mehr lesen

Dürr-Aktie aus internationaler Sicht

Die internationale Konkurrenz fällt ebenfalls etwas ab. Die O’reilly Automotive-Aktie verlor ebenfalls 1,27 %.

MDAX minus 1,26 %

Das Minus der Automobilzuliefererbranche wirkte sich auch auf den MDAX negativ aus. Dieser ging um 1,26 % tiefer aus dem Handel. Der MDAX schloss um 327 Punkte tiefer im Vergleich zum Vortag bei 25.629 Punkten. Allerdings konnte er damit seinen Tagestiefststand von 25.586 Zählern überbieten.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten