MenüMenü

Dürr Aktie

Dürr-Aktie gewinnt 0,62 %
von Investor Verlag

Der Wert von Dürr setzte die Aufwärtsbewegung fort und konnte am gestrigen Handelstag erneut Gewinne einnehmen. Zum Börsenschluss am Donnerstag notierte der Anteilschein des Automobilzulieferers bei einem Kurs von 32,60 € und machte damit einen Gewinn von 0,62 % verglichen mit dem Vortagesschlusskurs. Die Dürr-Aktie konnte zum gestrigen Börsenschluss das Hoch aus der Vorwoche von 31,53 € (Schlusskursbasis) übertreffen.

Bulle und Bär
© Adobe Stock - Björn Wylezichg
Teilen:
32,05 €
-0,45 €-1,40 %
  • ISIN: DE0005565204
  • WKN: 556520
Chart

Der Höchstwert wurde mit einem Kurs von 32,74 € markiert. Der Tiefstwert wurde bei 31,95 € notiert. Der Autoindustriezulieferer erwirtschaftete im Verlauf des Tages einen Zuwachs von 1,18 %. Der jetzige Preis liegt bei 32,03 € (Stand: 14.06.19, 12:59) (-1,75 %).

Dürr-Aktie im Juni

Im Monatsvergleich fällt der Preis der Aktie von Dürr geringfügig. Der Abstand zum Monatshoch von 32,60 € ist um 1,75 % größer geworden. Im Jahresvergleich hat sich der Titel deutlich verschlechtert. Im April notierte die Dürr-Aktie noch mit dem bisherigen Höchststand von 41,60 €.

Im großen Ganzen war der Donnerstag ein schlechter Tag für die Werte aus der Automobilzuliefererbranche. Einer der Wettbewerber – HELLA – befand sich bei Handelsende mit einem Gewinn von 0,50 % dagegen in den schwarzen Zahlen. Nachdem das Papier des Autoindustriezulieferers kurzfristig auf 41,06 € gestiegen war, schloss es am Donnerstag bei einem Kurs von 40,60 €.

Minimale Gewinne bei Merck-AktieVerglichen mit dem Vortageskurs von 91 € erlebte der Wert keine nennenswerte Änderung und notierte bei Börsenschluss mit 90,90 €. Ein minimaler Verlust von 0,11 %. Das derzeitige 7-Tagehoch erreicht 91 €… › mehr lesen

Dürr-Aktie auf internationaler Ebene gut im Rennen

Auch die internationale Konkurrenz kann sich freuen. Die O’reilly Automotive-Aktie gewann ebenfalls 0,81 %.

MDAX leicht im Plus

Der MDAX ging bei minimalem Gewinn von 0,12 % mit 25.467 Zählern quasi unverändert über die Ziellinie.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten