MenüMenü

Dürr Aktie

Dürr-Aktie 0,61 % schwächer
von Investor Verlag

Die Aktie des Autoindustriezulieferers notierte zum Börsenschluss am Mittwoch bei einem Kurs von 32,40 €, ein Verlust von 0,61 % im Vergleich zum Vortag. Vorgestern konnte die Dürr-Aktie den Wochenhöchstkurs von 32,60 € erzielen.

Die Börse
© Adobe Stock - beermediag
Teilen:
31,40 €
0,24 €0,76 %
  • ISIN: DE0005565204
  • WKN: 556520
Chart

Im Laufe des Tages kletterte die Aktie von Dürr auf einen Kurs von 32,61 €. Den Tagestiefstwert erreichte sie gestern bei 32,02 €. Die Dürr-Aktie blieb in der Seitwärtsbewegung. Die Aktie schwankte im Tagesverlauf um 5,00 %. Ihr jetziger Preis liegt bei 32,32 € (Stand: 13.06.19, 13:09) (-0,25 %).

Dürr-Aktie in diesem Monat

Im Juni fiel die Dürr-Aktie etwas ab. Der Abstand zu ihrem Monatshoch von 32,60 € beträgt 0,28 €. Seit Jahresanfang hat sich die Aktie deutlich verschlechtert. Im April notierte die Dürr-Aktie noch mit dem bisherigen Höchststand von 41,60 €.

Auf einen Nenner gebracht kann man sagen, dass der Mittwoch ein schlechter Tag für die Automobilzuliefererbranche war. Der Verluste machende Anteil der Papiere hatte überwogen. Einer der Wettbewerber – HELLA – befand sich bei Handelsende mit einem Minus von 2,04 % ebenfalls in den roten Zahlen. Die HELLA-Aktie notierte zum Handelsschluss am Mittwoch mit 40,40 €. Sie übertraf damit ihr Tagestief von 40,10 € um 0,75 %.

BASF-Aktie sinkt 1,88 %Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für BASF aussah, musste der Chemiekonzern im Laufe des vorigen Handelstages Verluste von 1,80 % einräumen. Zum DAX-Ende am Freitag notierte die Aktie… › mehr lesen

Dürr-Aktie aus internationaler Sicht

Die internationale Konkurrenz schreibt hingegen schwarze Zahlen. Bei O’reilly Automotive gab es gestern Anlass zur Freude. Das Wertpapier von O’reilly Automotive legte bis zum Abend zu um 1,26 % auf 339,23 €.

MDAX stagniert

Der MDAX gab sich vom Minus der Automobilzuliefererbranche nur wenig beeindruckt und notierte zum Handelsschluss mit 25.438 Punkten fast unverändert.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten