MenüMenü

Drillisch Aktie

Drillisch-Aktie deutlich im Minus
von Investor Verlag

Die Drillisch-Aktie befand sich weiterhin im Abwärtsgang und musste gestern erneut Verluste machen. Die Drillisch-Aktie machte am Mittwoch verglichen mit dem Vortag deutliche Verluste von 6,50 %. Das momentane 7-Tagehoch liegt bei 46,34 € und wurde am 7. Januar verzeichnet, das 7-Tagetief dagegen bei 43,18 € und gestern verbucht.

Globaler Markt
© Adobe Stock - Kurt Kleemanng
Teilen:
37,92 €
-0,24 €-0,63 %
  • ISIN: DE0005545503
  • WKN: 554550
Chart

Im Tagesverlauf kletterte die Aktie von Drillisch auf einen Kurs von 46,48 €. Den Tiefstwert verzeichnete sie gestern bei 42,90 €. Im Laufe des gestrigen Tages erlebten die Wertpapierbesitzer von Drillisch einen starken Kursabfall von 6,17 % bei ihren Titeln. Ihr derzeitiger Kurswert liegt bei 40,20 € (Stand: 10.01.19, 17:35) (-6,90 %).

Drillisch-Aktie seit Jahresbeginn

Anfang des Monats notierte die Drillisch-Aktie mit 46,34 € – dem bisherigen Jahreshoch – und hat sich im Vergleich dazu etwas verschlechtert. Anhand der überwiegenden Mehrheit der verlierenden Aktien kann man sagen, dass der Mittwoch für den Telekommunikationssektor im Allgemeinen ein nicht wirklich erfolgreicher Tag war. Einer der Konkurrenten – Deutsche Telekom – schrieb bei Handelsschluss mit einem Verlust von 0,64 % ebenfalls rote Zahlen. Nachdem das Papier des Telekommunikationsspezialisten zwischenzeitlich auf 14,92 € gestiegen war, schloss es am Mittwoch bei einem Kurs von 14,77 €.

ADO-Properties-Aktie mit leichten VerlustenIn den vergangenen Tagen zeichnete sich eine nicht allzu erfreuliche Entwicklung für die ADO-Properties-Aktien ab. Heute wiederum konnte sie seit Börsenbeginn erneut Gewinne von 1,21 % notieren. Im Vergleich zum Vortageskurs… › mehr lesen

Drillisch-Aktie international verglichen

Die internationale Konkurrenz verliert ebenfalls. Die Vodafone Group-Aktie fiel ebenfalls um 3,06 %.

TecDAX plus 1,13 %

Das Minus der Telekommunikationsbranche hatte keine negativen Auswirkungen auf den TecDAX. Dieser konnte sogar 1,13 % zulegen. Der TecDAX beendete den Handel schließlich auf 2.547 Punkte. Das erreichte Tageshoch von 2.564 Zählern konnte er nicht mehr einholen und verfehlte es um 16 Einheiten.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten